Erstmals nimmt die Stadt Worms am EU-Programm INTERREG IVC teil. In dem Projekt „RENERGY – Regional Strategies for Energy Conscious Communities“ („Regionale Strategien energiebewusster Kommunen) wollen die teilnehmenden europäischen Kommunen in den nächsten drei Jahren Erfahrungen austauschen und das Thema Klimaschutz in Kooperation mit drei Forschungsinstituten weiter voranbringen.

In den jeweiligen Regionen der Partnerländer werden Projekte initiiert, die Energieeffizienz erzielen und den Einsatz erneuerbarer Energien fördern. Auch die Stadt Worms kann damit ihre Kohlendioxid-Bilanz verbessern und weiter zum Erreichen der Klimaschutzziele der Stadt beitragen. Neben Worms kommen die teilnehmenden Projektpartner aus Dänemark (Slagelse), Großbritannien (Durham und Sheffield), Österreich (Tulln), Italien (Potenza), Litauen (Kaunas), Polen (Krakau), Portugal (Lissabon), Rumänien (Avrig) und Ungarn (Szentes). Bei der Stadt Worms wird das Projekt durch die Abteilung Stadtplanung und Bauaufsicht in Kooperation mit der Abteilung Umweltschutz und Landwirtschaft umgesetzt. Neben dem Ausbau erneuerbarer Energien stehen insbesondere energetische Standards beim Bauen sowie die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Thema Energieeffizienz im Mittelpunkt des Projektes.

Das INTERREG IVC Programm wird aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung finanziert. Es dient dazu, dass europäische Regionen zusammenarbeiten, Erfahrungen austauschen und von bewährten Projekten anderer lernen können.

Quelle: Meldung der Stadt Worms vom 24. Mai 2012