Am 11. und 12. Oktober 2014 lädt die Stadt Worms bereits zum fünften Mal in Folge zur Wormser Umweltmesse im Kesselhaus / Turbinenhalle der EWR AG und auf den angrenzenden Freiflächen in der Klosterstraße 23 ein. Neu in 2014 ist vor allem der Name: Durch eine Konzentration auf eine spezifische Themenauswahl trägt die Veranstaltung nun den Titel „Bau- und Energiemesse“. Geöffnet hat die Veranstaltung von 10.00 – 18.00 Uhr am Samstag und von 11.00 – 18.00 Uhr am Sonntag. Der Eintritt ist frei.

Wie in den Vorjahren werden nahezu 40 Aussteller die interessierten Bauherren, Hausbesitzer und Mieter umfassend über energieeffizientes Bauen und Wohnen, Gebäudesanierung, die Nutzung erneuerbarer Energien und Energieeinsparung im Allgemeinen informieren. Neben Messeständen lokaler und regionaler Aussteller bieten Vorträge eine gute Möglichkeit, interessante Themen zu vertiefen und zu diskutieren.

Messe als Teil der Öffentlichkeitsarbeit des Klima- und Energieeffizienzkonzeptes

„Die Stadt Worms sieht ihre Aufgabe als Veranstalter der Messe darin, umfassende Informationen kompetenter Partner in geeigneter Form und in angemessenem Umfeld einer breiten Öffentlichkeit anzubieten. Die Bau- und Energiemesse 2014 versteht sich insofern als Teil der Öffentlichkeitsarbeit des Klima- und Energieeffizienzkonzeptes der Stadt Worms“, erklärt Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek. „Die Erfahrungen der letzten vier Messejahre haben gezeigt, dass überwiegend fachkundige Besucher zur Messe kommen, um spezielle Fragestellungen mit den Experten zu besprechen“, so Kosubek weiter.

Am Messestand der Stadtverwaltung Worms wird u.a. das städtische Projekt „Klimaschutz kann jeder – Mein Statement für den Klimaschutz“ anhand einer Posterausstellung vorgestellt. „Des Weiteren haben Besucher die Möglichkeit, sich das Potenzial ihres Gebäudes für die Nutzung von Photovoltaik und / oder Solarthermie aus dem Solarkataster Worms berechnen zu lassen“, teilt Klimaschutzbeauftragter Reinhold Lieser mit.

Startschuss für „Energiekarawane“ in Worms-Hochheim

Auf der Bau- und Energiemesse wird traditionell auch der Startschuss zur alljährlichen Wormser „Energiekarawane“ gegeben, die in 2014 im westlichen und südlichen Teil von Worms-Hochheim unterwegs sein wird. In dem ausgewählten Quartier werden drei speziell geschulte Energieberater innerhalb der sechswöchigen Laufzeit mit den Hausbesitzern Kontakt aufnehmen und ihnen eine etwa einstündige, kostenlose Vor-Ort-Beratung anbieten.

Weitere Informationen (u.a. mit Vortragsprogramm):
www.messe-worms.de