Weinheim radelt mit

Weinheim radelt mit

Auftaktfoto Weinheim

Foto: Stadt Weinheim

Zum ersten Mal beteiligt sich die Stadt Weinheim in 2018 an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“. Dabei können sich Personen, die in Weinheim wohnen, arbeiten oder in einem Verein Mitglied sind, für sich und ihre Kommune in einem Zeitraum von drei Wochen Kilometer sammeln, die sie mit dem Fahrrad zurückgelegt haben. Die Leistungen werden online in einen „Radelkalender“ eingetragen.

Für Weinheim ist der Zeitraum – wie in allen 22 teilnehmenden Kommunen des Rhein-Neckar-Kreises – vom Samstag, 9. bis Freitag, 29. Juni. In diesen drei Wochen zählt jeder Kilometer, der Autofahren und damit CO2-Ausstoß verhindert. In diesem Zeitraum wird es in der Stadt weitere Aktionen geben, die auf die Vorzüge des Radfahrens hinweisen.

Im Rathaus laufen die Fäden der Organisation zusammen

Im Rathaus laufen die Fäden der Organisation bei Roland Kern im Amt für Touristik, Öffentlichkeitsarbeit und Kultur zusammen. Der Pressesprecher hat rechtzeitig vor Beginn der Aktion Akteure zusammengetrommelt, die eine Affinität zum Rad und zum Radfahren haben: Das Energieteam der Stadt mit Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner an der Spitze, den Allgemeinen Deutschen Fahrradclub e.V. (ADFC), den Geopark-Vor-Ort-Begleiter Holger Eichhorn, die Vereine mit Fahrradabteilungen, den Jugendgemeinderat, Mitglieder des Gemeinderates, Umweltberater Roland Robra, die Verkehrswacht und andere. Am 4. Mai trafen sich die „Stadtradler“ zu einer ersten Abstimmung der Aktionen am Rathaus: selbstverständlich mit Fahrrad. Sie sollen nun Multiplikatoren sein.

Die Stadt wird in den nächsten Wochen noch vermehrt um Unterstützung bei Schulklassen, Vereinen und Firmen am Ort werben, damit die Zahl der Beteiligten möglichst hoch ist. Für Schulklassen und Vereine lobt die Stadt innerhalb Weinheims eigene Preise aus.

Anmeldung und Kilometerzählung erfolgt online

Die Anmeldung und Kilometerzählung erfolgt online auf www.stadtradeln.de oder auf einer App (I-Phone und Android) gleichen Namens. Dort können sich Teilnehmer registrieren, Mitglied einer Gruppe werden oder eine neue Gruppe gründen (Mitmachen – Registrierung Radelnde – Stadt suchen – Weinheim). Im Verlauf der dreiwöchigen Aktion trägt jeder Teilnehmer dort auch online seine Radkilometer ein und kann den Verlauf und sein persönliches Abschneiden verfolgen, ebenso den Wert der CO2-Abgase, die er auf diese Weise eingespart oder vermieden hat.

In den drei Wochen des „Stadtradelns“ will die Stadt aber auch ganz generell ein besonderes Augenmerk auf die umwelt- und klimafreundliche Art der Stadtmobilität lenken. Die Akteure haben bereits Aktionen wie Radtouren gebündelt; sie werden in einem Flyer beworben. „Weitere Aktionen und Projekte sind durchaus gewünscht“, appelliert Roland Kern. Er verweist auf kreative Beispiele aus anderen Kommunen, in denen es schon eine Spendenfahrt für einen guten Zweck gab oder auch einen Fahrrad-Lieferdienst der Einzelhändler. „Die Aktion ist für alles offen“, verspricht er. In Weinheim findet, wenn alle Kilometer zusammengezählt sind, im Rahmen des Weinheimer Herbstes am Sonntag, 9. September, auf der Dürreplatz-Bühne die kreisweite Abschlussveranstaltung mit den wichtigsten Siegerehrungen statt.

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter:
www.stadtradeln.de/weinheim

By |Dienstag, 8. Mai 2018|