Weinheim: Chirurgie und Endoprothetik zum Anfassen und Mitmachen

Startseite/Gesundheit/Gesundheit-Nachrichten/Weinheim: Chirurgie und Endoprothetik zum Anfassen und Mitmachen

Weinheim: Chirurgie und Endoprothetik zum Anfassen und Mitmachen

Am Sonntag, 17. Februar 2019, laden die chirurgischen Abteilungen der GRN-Klinik Weinheim zum „Tag der offenen Tür“ ein. Die Teams der Allgemein- und Viszeralchirurgie (Chefarzt: PD Dr. Torsten Wilhelm) und der Orthopädie und Unfallchirurgie (Chefarzt: Dr. Martin Honsowitz) bieten von 10.00 bis 14.00 Uhr vielfältige Einblicke in ihre Fachgebiete. Neben Vorträgen und OP-Saal-Besichtigungen gibt es Informationsstände und Mitmachangebote rund um die Themen Chirurgie und Gelenkersatz. Zur Stärkung steht um die Mittagszeit ein kleiner Imbiss bereit.

Dr. Honsowitz, der auch Koordinator des 2014 zertifizierten EndoProthetikZentrums (EPZ) Weinheim ist, lädt u.a. zur Besichtigung eines Operationssaals ein: Neben dem Raum samt speziellem OP-Tisch wird das Instrumentarium zu sehen sein, das zum Einbau von Knie- und Hüft-Endoprothese benötigt wird. Darüber hinaus werden verschiedene Modelle von Endoprothesen, Physiotherapie und orthopädische Versorgung sowie das Schmerzmanagement rund um den Eingriff vorgestellt. Zwischen 10.00 und 11.30 Uhr erfahren die Besucher in kurzen Vorträgen Neuigkeiten aus dem EPZ, Wissenswertes zum Knie- und Hüftgelenkersatz sowie zur Rehabilitation nach der Operation.

PD Dr. Wilhelm und sein Team stellen in Vorträgen von 12.00 bis 13.30 Uhr das aktuelle, umfangreiche Behandlungsspektrum der Abteilung vor und berichten von neuen Entwicklungen. So wurde die Abteilung für die hohe Qualität in der Behandlung von Leisten- und Bauchwandbrüchen (Hernien) 2018 von der Fachgesellschaft als „Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie“ anerkannt und zertifiziert. „Zudem erweitern wir unser Angebot in der Bauchchirurgie: Wir werden noch mehr Eingriffe über die schonende Schlüssellochmethode mit kleinen Hautschnitten vornehmen und mehr Tumorpatienten behandeln“, sagt der neue Chefarzt. Themen der Vorträge sind die interdisziplinäre Krebstherapie am Tumorzentrum Weinheim, moderne Operationsmethoden bei Leisten- und Bauchwandbrüchen, Schilddrüsenknoten, der Divertikelkrankheit des Darms sowie bei Diabetes und Fettleibigkeit. An Infoständen können interessierte Besucher chirurgische Nahtmaterialien und Instrumente besichtigen oder ihr Können an einer Trainingseinheit für minimalinvasive Operationen testen.

Die Vorträge im Einzelnen:

10.00 – 11.30 Uhr: Vorträge EndoProthethikZentrum

  • EndoProthetikZentrum Weinheim: Was gibt es Neues? Sind die Implantate sicher?
  • Der Kniegelenkersatz: Warum ist die Auswahl des richtigen Implantats so wichtig?
  • Der Hüftgelenkersatz: Schneller fit mit der minimalinvasiven Technik! Ist der Kurzschaft für jeden Patienten geeignet?
  • Von der Reha in den Alltag

12.00 – 13.30 Uhr: Vorträge der Allgemein- und Viszeralchirurgie

  • Interdisziplinäre Krebstherapie am Tumorzentrum Weinheim
  • Das zertifizierte Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie
  • Der Schilddrüsenknoten: Wann ist eine Operation notwendig?
  • Die Divertikelkrankheit: Mehr Lebensqualität durch moderne Behandlung
  • Übergewicht und Diabetes: Chirurgisch behandelbar!
By |Montag, 11. Februar 2019|