Fairtradestadt Viernheim. Foto: Stadt Viernheim

Im Rahmen des Weltladentages und der Titelerneuerung „Fairtrade Stadt Viernheim“ am 12. Mai 2012 wettet der Weltladen, dass die Magistratsmitglieder und Stadtverordneten der Stadt Viernheim es nicht schaffen, in zwei Stunden rund ums Rathaus und die Apostelkirche so viel fair gehandelte Produkte zu verkaufen, wie es braucht, um Bürgermeister Matthias Baaß aufzuwiegen! Eine entsprechend große Waage ist bereits organisiert. Sollte es ihnen doch gelingen, verhelfen sie nicht nur den Produzenten der fair gehandelten Produkte zu einem menschenwürdigen Leben, sondern auch allen Viernheimer Schulen zu je zwei neuen Fußbällen für den Sportunterricht! Aus fairer Produktion natürlich! Das ist nämlich der Wetteinsatz des Weltladens.

Dieses und mehr steht auf dem Programm des Weltladentag-Festes in der Viernheimer City. Bürgermeister Matthias Baaß, Robert Toth und Sonja Ott sowie Andrea Ewert, Volker Klein und Hermann Wunderle von der Steuerungsgruppe der Stadtverwaltung stellten das Programm im Rahmen einer Pressekonferenz im Einzelnen vor. Alle Bürger sind zum Mitfeiern beim Internationalen Tag des fairen Handelns eingeladen.

Alle freuen sich schon auf die erneute Verleihung des Titels „Fairtrade Stadt“, den Viernheim bereits 2010 verliehen bekam und stets für zwei Jahre zugesprochen wird. Rund um den Weltladen gegenüber der Apostelkirche wird es ab 9.00 Uhr ein buntes Programm geben. Um 10.00 Uhr steht die Titelerneuerung Fairtrade Stadt mit Interviews und Auszeichnung auf dem Programm, danach (bis 12.00 Uhr) die Wette. Zwischendurch (gegen 11.00 Uhr) bereichert die Modenschau „faires Modelabel Colombo3“ den Weltladentag.

Für die Unterhaltung sorgt Ballonkünstler Jacky Balloon. Nicht zu vergessen gleich mehrere Informationsstände mit interessanten Infos rund um das Thema „Fairer Handel“. Moderiert wird das Fest von Harald Hofmann. Ein weiteres Highlight steht auf dem Programm der diesjährigen Sommerbühne: ein Kochduell von Bürgermeister Matthias Baaß mit Bürgermeistern benachbarter Fairtrade Städte.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Viernheim vom 4. Mai 2012