Rote Liste

Startseite/Tag:Rote Liste

Hessen: Neue Rote Liste der Vögel

By |Donnerstag, 27. Oktober 2016|

„Mit der neuen Roten Liste der Vögel ist eine umfassende Bestandsaufnahme über den Zustand der hessischen [...]

Mannheim: Verfahren zu geplantem NSG „Coleman“ gestartet

By |Dienstag, 14. Juli 2015|

„Als wir 2013 die Kartierungen der Pflanzen und Tiere beauftragten, waren wir davon überzeugt, dass auf Coleman auch seltene und in Baden-Württemberg bestandsgefährdete Tiere und Pflanzen aus der hochspezialisierten Gruppe der Sand- und Trockenrasen-Bewohner leben. Diese Vorahnung wurde noch weit übertroffen: Wie wir jetzt wissen, leben auf „Coleman“ mindestens 160 mehr oder weniger stark gefährdete [...]

Landau: Nachzuchterfolg bei rarer Gazellenart

By |Freitag, 3. Juli 2015|

Ein nur etwa zwei Kilogramm schweres Gazellenkitz erblickte im Zoo Landau das Licht der Welt. Foto: Zoo Landau i.d. Pfalz Seit Oktober 2014 leisten drei grazile Dünengazellen-Weibchen einem Gazellenbock im Zoo Landau i.d. Pfalz Gesellschaft. Ein Gehege für die Zoorarität konnte dank der Unterstützung des Freundeskreises des Landauer Tiergartens e.V. im Erweiterungsgelände des [...]

WWF warnt: „Rote Liste immer schwärzer“

By |Donnerstag, 25. Juni 2015|

Immer mehr Tier- und Pflanzenarten werden zu potenziellen Todeskandidaten auf der „Roten Liste“ – und der Mensch trägt daran die Hauptschuld, warnt die Naturschutzorganisation WWF anlässlich der Veröffentlichung der Roten Liste 2015 durch die Weltnaturschutzunion IUCN. „Der Mensch verursacht das größte Massenaussterben seit dem Verschwinden der Dinosaurier. Immer mehr Arten geht es an den Kragen. [...]

Hessen: Der Habicht – früher verfolgt, heute gefährdet – Vogel des Jahres 2015

By |Donnerstag, 6. November 2014|

Habicht mit Beute. Foto: Vogelschutzwarte Noch in 2014 soll die neue Rote Liste der Brutvögel Hessens vorgestellt werden. Hessens Umweltministerin Priska Hinz nahm vor kurzem ein Ergebnis schon einmal vorweg: „Der Habicht, Vogel des Jahres 2015, wird in Hessen seltener beobachtet und deshalb in der neuen Roten Liste als gefährdet eingestuft.“ Während in [...]

Rheinland-Pfalz: Fast 50 Prozent der Vogelarten gefährdet

By |Mittwoch, 29. Oktober 2014|

Pressekonferenz mit der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Ulrike Höfken und Ludwig Simon, Hauptautor „Rote Liste Brutvögel“. Foto: Umweltministerium Rheinland-Pfalz „Knapp 50 Prozent der Vogelarten, die in Rheinland-Pfalz brüten, sind gefährdet. Schwalbe, Spatz oder Feldlerche – besonders diese Arten, die jedes Kind kennt oder kannte, haben sich alarmierend verringert. Ihr Bestand ist in den letzten 25 [...]

Heidelberg: Städtische Obstwiesen – Schüler produzieren Saft

By |Montag, 13. Oktober 2014|

Foto: Stadt Heidelberg Großer Goldkäfer und Zwergfledermaus sind nur zwei von einigen streng geschützten Arten, die auf den Streuobstwiesen der Stadt Heidelberg vorkommen. Neben der großen ökologischen Bedeutung für den Artenschutz dienen die Streuobstwiesen auch der Umweltbildung: Schüler des Helmholtz-Gymnasiums, der Freien Waldorfschule Heidelberg und des Heidelberg College dürfen sich 2014 bereits zum [...]

Zwei neue Vogelarten im Zoo Heidelberg

By |Montag, 18. November 2013|

Neuntöter (Männchen). Fotos: Simon Bruslund Der Zoo Heidelberg beherbergt seit kurzem zwei neue Vogelarten mit außergewöhnlichen Namen: In das ehemalige Gehege der Hermeline gegenüber dem Flamingosee sind ein Pärchen Neuntöter und zwei männliche Wachtelkönige eingezogen. Im Zoo leben nicht nur exotische Tiere aus fernen Ländern, sondern auch Tiere aus unserem direkten Umfeld, über [...]

NABU Hockenheim lädt ein: Nachtexkursion zum Ziegenmelker

By |Montag, 24. Juni 2013|

Der Ziegenmelker ist ein faszinierender und sagenumwobener Vogel. Mit seinem lange andauernden, schnurrenden Gesang und seinem eigentümlichen Flügelklatschen, das er bei der Balz, aber auch zur Verteidigung einsetzt, gehört er zu den ungewöhnlichsten heimischen Vogelarten überhaupt. Der falkengroße Vogel, den man auch „Nachtschwalbe“ nennt, verschläft den Tag gut getarnt am Boden und wird erst nach [...]