Stadtwerke Weinheim eröffnen drei weitere Ladesäulen für E-Autos

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Stadtwerke Weinheim eröffnen drei weitere Ladesäulen für E-Autos

Stadtwerke Weinheim eröffnen drei weitere Ladesäulen für E-Autos

Weinheim Ladestation

Foto: Stadt Weinheim

Die Zweiburgenstadt Weinheim wird zunehmend E-Mobil-freundlich: Mit drei weiteren Ladestationen statten die Stadtwerke Weinheim jetzt zentrale Plätze aus. Eine der neuen E-Tankstellen haben am 6. Dezember 2018 Stadtwerke-Chef Peter Krämer und Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner in der Bahnhofstraße beim Kriegerdenkmal gemeinsam eingeweiht. Zwei weitere sind in dieser Woche am Hauptbahnhof sowie am Amtshausparkplatz im Schlossergäßchen aufgebaut worden.

„Wir engagieren uns für alternative Mobilität, damit die Verkehrswende und mehr Klimaschutz gelingen können“, sagte Peter Krämer. Damit wächst die Zahl der Ladesäulen von den Stadtwerken auf insgesamt vier. Zudem ist vor dem Stadtwerke-Gebäude eine weitere Station aufgebaut, in etwa sechs Wochen kann dort ebenfalls geladen werden. In der Mannheimer Straße ist eine weitere in Planung, „wenn die Großbaustelle fertig ist, legen wir los“, kündigt Peter Krämer an.

Seit Sommer können E-Mobilisten bereits in der Rote Turmstraße an einer Station des kommunalen Unternehmens die Akkus füllen. „Wir freuen uns, dass die Lademöglichkeit gut angenommen wird und wir viele konstruktive Rückmeldungen bekommen“, führt Peter Krämer aus. Ihn ärgert allerdings, dass E-Mobilisten recht häufig blockierte Ladestationen vorfinden: „Vor E-Tankstellen mit einem Verbrenner-Fahrzeug zu parken ist einfach rücksichtslos!“

Öko im Akku

E-Fahrzeuge fahren klimaneutral, wenn sie mit Ökostrom betankt werden. Deshalb bieten die Stadtwerke an allen Stationen ihren 100 Prozent regenerativen Strom „Woinemer ökologisch“. Den gibt es auch für zu Hause: „Unser Engagement für alternative Mobilität geht weit über die öffentliche Lade-Infrastruktur hinaus“, betont der Stadtwerke-Chef mit Blick auf den neuen Stromtarif „Woinemer e-mobil“ für E-Autos.

Freude am Laden

An allen Stationen der Stadtwerke Weinheim wird über die passende App „POWERJames eCharge“ geladen, erhältlich im AppStore und im PlayStore. Darüber können Nutzer die entsprechende Ladedauer von mindestens 30 Minuten bis maximal drei Stunden eingeben. Bis Mitte Januar ist das Laden an den Stationen der Stadtwerke Weinheim kostenlos. Anschließend wird über die in der App hinterlegten Zahlungsmodalitäten abgerechnet – per Kreditkarte oder Lastschrift.

Die Stadtwerke Weinheim gehen mit ihrer Lösung eigene Wege: Mit der Bluetooth-Schnittstelle an der Ladesäule braucht es weder Karte noch Chip, um den Vorgang freizuschalten. „Wir wollen eine Lösung, die einfach zu bedienen und selbsterklärend in der Anwendung ist, frei nach dem Motto: Freude am Laden!“, erläutert Peter Krämer. Die Stadtwerke sind deshalb Pilotanwender des neuartigen Systems POWERJames vom gleichnamigen Mannheimer Start-up.

By |Freitag, 7. Dezember 2018|