Speyer: Neue Abfallbehälter in der Innenstadt

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Speyer: Neue Abfallbehälter in der Innenstadt

Speyer: Neue Abfallbehälter in der Innenstadt

Stefanie Seiler Peter Gerlach Innenbehälter

Beigeordnete Stefanie Seiler und Peter Gerlach vom Baubetriebshof begutachten den Innenbehälter der Abfalleimer. Foto: Stadt Speyer

Sie sind pulverbeschichtet, anthrazitfarben und haben einen verschließbaren Deckel mit einer runden Lochöffnung. Die Rede ist von 20 neuen Abfallbehältern, die entlang der Maximilianstraße in Speyer den Gehweg säumen. Bei der Schaffung von Sauberkeit und Ordnung im Stadtgebiet seien Abfallbehälter mit Deckel unter zwei Aspekten wichtig, erläutert Beigeordnete Stefanie Seiler: „Zum einen wird so die illegale Entsorgung von Hausmüll in öffentlichen Abfallbehältern erschwert und zum anderen können Krähen nicht mehr im Abfall picken und diesen im Umfeld verteilen können.“

Peter Gerlach vom Baubetriebshof demonstrierte beim Ortstermin die verbesserte Leerungspraxis. Der herausnehmbare Innenbehälter wird mit einem Müllsack bestückt und ausgetauscht. Das ermöglicht, dass durch den Siebboden kein Speiseeis oder sonstigen flüssigen Reste, den Abfallbehälter selbst und den gepflasterten Gehweg verschmutzen. Wie das Vorgängermodell wird auch dieser Abfallbehälter mit Pfahl in einer Bodenhülse versenkt, damit er vor Großveranstaltungen von den Mitarbeitern des Baubetriebshofs herausgenommen werden kann. „Im Sinne der Stadtbildpflege werden wir in der nächsten Anschaffungsrunde die Abfallbehälter auf dem Königs- und Postplatz austauschen“, kündigt Seiler die nächsten Schritte an.

Bereits im September wurden im Domgarten 26 Abfallbehälter ausgetauscht und dabei die Standorte optimiert, so war der Vier-Jahreszeiten-Weg über Bedarf bestückt und am beliebten Spielgerät Spinne gab es bisher keine Entsorgungsmöglichkeit. Abfallbehälter dieses Modells, für das sich die Stadtverwaltung vor einigen Jahren entschieden hat, finden sich bereits im Adenauer-Park, im Quartier Normand und auf der alla hopp!- Anlage.

By |Donnerstag, 26. Oktober 2017|