Speyer: GEWO unterstützt Klimaziele der Stadt

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Speyer: GEWO unterstützt Klimaziele der Stadt

Speyer: GEWO unterstützt Klimaziele der Stadt

Speyer Vertragsunterzeichnung OB Böhmer

Foto: Stadt Speyer

Speyers Oberbürgermeister Hansjörg Eger und GEWO Geschäftsführer Alfred Böhmer unterzeichneten Mitte Mai 2012 im Stadthaus eine Klimaschutzvereinbarung, wonach sich die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft (GEWO) verpflichtet, ihren Beitrag zur im Klimaschutzkonzept der Stadt Speyer festgeschriebenen Kohlendioxid-Reduktion um 25 Prozent bis Ende 2020 zu leisten.

„Die GEWO wird den Energieverbrauch für Raumwärme und Warmwasser in ihren Wohnungsbeständen durch energetische Sanierungsmaßnahmen reduzieren, soweit sich dies wirtschaftlich darstellen lässt“, erläuterte Böhmer. Jährlich habe die GEWO die energetische Sanierung von 4 Wohnblöcken (ca. 60 Wohnungen) in den Wirtschaftsplänen vorgesehen. Darüber hinaus solle bei Anschaffungen von Maschinen und Fahrzeugen auf eine energetische und Kohlendioxid-geminderte Ausführung geachtet werden. Ferner sei geplant weitere Photovoltaikanlagen oder ähnliche Anlagen zur Gewinnung von regenerativem Strom zu errichten. Weitere Bestandsgebäude sollen bei Modernisierung an das vorhandene Fernwärmenetz angeschlossen werden.

Oberbürgermeister Hansjörg Eger erinnerte im Rahmen der Unterzeichnung daran, dass es sich um die dritte Klimaschutzvereinbarung dieser Art handle. Zuvor habe die Stadt mit den Stadtwerken Speyer und der Evangelischen Landeskirche Maßnahmenkataloge zum Kohlendioxid-Reduktion, Energiesparen und Energieeffizienz schriftlich fixiert.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Speyer vom 14. Mai 2012
By |Donnerstag, 31. Mai 2012|