Sinsheim: Projekt an Carl-Orff-Schule erhielt Landesnaturschutzpreis

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Sinsheim: Projekt an Carl-Orff-Schule erhielt Landesnaturschutzpreis

Sinsheim: Projekt an Carl-Orff-Schule erhielt Landesnaturschutzpreis

Sinsheim Verleihung Landesnaturschutzpreis

Projektbeteiligte der Sinsheimer Carl-Orff-Schule. Foto: Stadt Sinsheim

„Der Schutz und der Erhalt der Natur ist eine zentrale und generationen-übergreifende Aufgabe unserer Gesellschaft. Mit dem Landesnaturschutzpreis würdigt die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg beispielhaftes Engagement von Bürgern aller Generationen zum Erhalt natürlicher Lebensräume und zum Schutz der biologischen Vielfalt. Die zahlreichen vorbildhaften Projekte der ausgezeichneten Naturschützer aller Generationen haben wertvolle und hoch engagierte Beiträge zur Bewusstseinsbildung und Bedeutung dieses Themas geleistet“, sagte Naturschutzminister Alexander Bonde bei der Verleihung des Landesnaturschutzpreises in Stuttgart. Der von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg bereits zum 16. Mal ausgelobte Preis stand dieses Mal unter dem Motto „Alt trifft Jung – gemeinsam aktiv für die Natur!“, um generationenübergreifende Initiativen ganz besonders zu würdigen.

In 2013 wurden 10 Projekte mit 1.500 Euro gefördert, wobei u.a. auch die Sinsheimer Carl-Orff-Schule mit ihrer Schülerfirma einen Preis erhielt. Das Projekt der Schülerfirma amiCos startete im September 2011 und ist langfristig angelegt. Schüler der Carl-Orff-Schule, junge Erwachsene und Senioren setzen sich für den Erhalt von Streuobstwiesen ein. Auf einer gepachteten Wiese führen sie gemeinsam die im Jahreslauf notwendigen Arbeiten durch – vom Baumschnitt bis zu Ernte und Vermarktung. So wurden im ersten Jahr 2.700 Liter Apfelsaft hergestellt, die man in verkaufsgerechten Verpackungen (Bag-in-Box) verkaufte. Ein wichtiger Aspekt neben dem Einsatz für die Natur ist bei diesem Projekt auch, dass die Schüler der Förderschule durch das Projekt persönliche Bestätigung erfahren und wertvolle Fähigkeiten – auch für ihre berufliche Zukunft – erlernen. Ziel ist die eigenständige Pflege der Streuobstwiese durch die Schüler. Sinsheims Oberbürgermeister Jörg Albrecht dankte den Schülern, dem Rektor Klaus Winkelmann, dem stellvertretenden Schulleiter Carl Geiger und dem Jugendbetreuer Carl Meyer für ihr Engagement.

Der Landesnaturschutzpreis wird seit 1982 alle zwei Jahre vergeben. Das Preisgeld beträgt insgesamt 15.000 Euro. Aufgabe der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg ist es laut Landesnaturschutzgesetz, richtungsweisende Leistungen auf dem Gebiet der Erhaltung der natürlichen Umwelt auszuzeichnen.

By |Freitag, 22. März 2013|