(pm). Um gerade kleine und mittelständische Unternehmen bei der effizienten Nutzung von Energie und der Einführung betrieblicher Umweltmanagementsysteme zu unterstützen, startet das Umweltkompetenzzentrum Rhein-Neckar e.V. (UKOM) im Herbst 2012 das Projekt „Nachhaltiges Wirtschaften“ in der Region. Die Stadt Sinsheim ist vom Nutzen des Projektes für ansässige Unternehmen überzeugt und bringt sich daher aktiv mit ein in das „Nachhaltige Wirtschaften Metropolregion Rhein-Neckar (MRN)“.

Im Projekt werden ausgewählte Firmen über ein Jahr hinweg unterstützt, ein Umweltmanagementsystem aufzubauen und ihren Betrieb auf Optimierungspotenziale hin zu untersuchen. Der betriebliche Verbrauch an Energie, Wasser und Abfall soll reduziert und finanzielle Kosten eingespart werden. Darüber hinaus wird den Betrieben Rechtssicherheit in umweltrelevanten, aber auch in Fragen zur Arbeitssicherheit vermittelt. Umgesetzt wird dies mit individuellen Vor-Ort-Beratungen und Workshops.

Die Erfahrungswerte ähnlicher Projekte sprechen für sich:

  • Die sieben Teilnehmer der ersten Runde „Nachhaltiges Wirtschaften MRN“ erzielten zusammen eine jährliche Einsparung von 238.000 Euro.
  • Ein Projekt in Stuttgart führte bei 13 Betrieben insgesamt zu über 283.400 Euro Ersparnissen, 12 Betriebe in Heilbronn erreichten eine Kostenreduktion von über 256.400 Euro.

Bis zu drei Viertel der Maßnahmen erfordern keine oder geringe Investitionen, die sich innerhalb kürzester Zeit amortisieren. Unternehmen, die ihre Betriebsweisen umwelt- und ressourcenorientiert optimieren und das Potenzial zur effizienten Nutzung von Energie, Rohstoffen und Betriebsmitteln voll ausschöpfen möchten, können im Rahmen des Projektes von UKOM speziell auf ihr Betriebsprofil abgestimmte Beratung und Schulung erhalten. Unternehmer sind eingeladen, in einem persönlichen Gespräch mehr über das „Nachhaltige Wirtschaften MRN“ zu erfahren. Das UKOM stellt das Projekt auch gerne vor Ort vor.

In Sinsheim ist eine Kontaktaufnahme bzw. Terminvereinbarung möglich unter:

Telefon 0 72 61/4 04-1 19 oder -1 18 oder wirtschaftsfoerderung@sinsheim.de