Foto: Schule Im Lustgarten

Tag der offenen Tür an der Schule im Lustgarten – neues Bildungsprojekt der Klimastiftung für Bürger

Sinsheim/Karlsruhe – Die Klimastiftung für Bürger hat mit einem Pilotprojekt im Schuljahr 2016/17 ein weiteres Element zum Thema Nachhaltigkeit in ihr Bildungsportfolio aufgenommen. Dazu realisierte sie ein Pilotprojekt mit der Schule Im Lustgarten in Karlsruhe-Hohenwettersbach und der Karlsruher Technikinitiative, bei dem es um das Thema Technik ging. Im Rahmen des Projektes wurde der Baustein „Erneuerbare Energien“ am Beispiel des Antriebs mit Solarzellen integriert.

Die Schule Im Lustgarten in Karlsruhe-Hohenwettersbach, eine zweizügige Grundschule, mit derzeit ca. 90 Kindern in den Klassen 3-4, hatte bisher einen musisch-künstlerischen Schwerpunkt und hat mit dem neuen Projekt auch technische Themen und Themen der nachhaltigen Energiegewinnung etabliert.

Zwei Mal die Woche konnten Schülerinnen und Schüler im zurückliegenden Jahr nachmittags die Erneuerbaren Energien spielerisch erleben. Für die Auseinandersetzung mit den technischen Themen standen den Schülerinnen und Schülern Konstruktionsbaukästen zur Verfügung. Beginnend mit den Grundlagen der Technik, der Mechanik, Energie und Antrieb setzten sich die Kinder schließlich intensiv mit der nachhaltigen Energiegewinnung und -wandlung auseinander. Vom Riesenrad bis zur Murmel-Bahn – den Kindern wurden hierbei die Inhalte mit viel Spaß und Abwechslung vermittelt.

Am 31. Mai 2017 schließlich war es soweit: An einem Tag der offenen Tür für Eltern und Interessierte stellten die Kinder die Früchte der wochenlangen Projektarbeit vor. Von der Donut-Maschine, welche für 50 Cent einen Donut zum Käufer transportiert, bis hin zu imposanten Fahrzeugen und Stützkonstruktion – dem Besucher wurde einiges geboten. So drehte sich an diesem Tage auch alles um die Kinder und ihre Begeisterung für die Technik. In ihrer Ansprache lobte die Schulleiterin Kirsten Krauss deshalb vor allem die Konstanz und die Freude, mit der die Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen zu Werke gegangen waren.

Auch die Klimastiftung für Bürger war am Tag der offenen Tür präsent. Der Vorstand des Bereichs Bildung, Christian Ledig, zog am Ende des Tages ein positives Resümee: „Die Kinder waren heute mit viel Spaß bei der Sache. Uns ist es als Stiftung wichtig, dass Kinder Technik-Themen mit Freude und Erfindergeist verbinden und sich Schritt für Schritt in der Gruppe mit gleichaltrigen die Grundlagen zum Verständnis der Erneuerbaren Energien aneignen. Mein Dank gilt allen Beteiligten für ihr großes Engagement und für die Begeisterung mit der dieses Pilotprojekt verwirklicht werde konnte.“

Interessierte Schulen können über ein Interessenformular ihr Interesse bekunden. Das Formular steht unter folgendem Link http://klima-energie-stiftung.de/wp-content/uploads/2016/09/RZ_KSfB_Interessenformular-Bildungsprokjekte_160817.pdf als Download zur Verfügung.