Sinsheim: „Durstlöscher“ für junge Bäume

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Sinsheim: „Durstlöscher“ für junge Bäume

Sinsheim: „Durstlöscher“ für junge Bäume

Bewässerungssack

Stadtgärtner Steffen Gschwind beim Bewässern städtischer Bäume. Foto: Stadt Sinsheim

Im Sinsheimer Stadtgebiet werden sukzessiv junge Bäume mit einem Bewässerungssack ausgestattet. Bei diesem handelt es sich um ein einfaches und effektives Bewässerungssystem für Bäume, mit welchem effizient und pflanzenerreichbar gewässert werden kann. Der Bewässerungssack wird einfach um den Baumstamm gelegt und per Reißverschluss befestigt. Das maximale Fassungsvermögen beträgt 75 Liter.

Das Wasser wird über einen Zeitraum von etwa acht Stunden durch kleine Bodenöffnungen in das Bodensubstrat abgegeben. Das Erdreich speichert das Wasser je nach Witterung über mehrere Tage. Somit können die Gießintervalle über einen längeren Zeitraum verteilt werden. Dies ist besonders praktisch im städtischen Bereich, wo das Gießen zeitaufwändig und kompliziert ist.

By |Freitag, 17. Juli 2015|