Der rheinland-pfälzische Umweltstaatssekretär Thomas Griese und die Mainzer Umweltdezernentin Katrin Eder besichtigen das neue Naturschutzgebiet „Wiesen am Layenhof – Ober-Olmer Wald“ Das Naturschutzgebiet umfasst neben den Grünlandflächen am Layenhof im Norden den ehemalig militärisch genutzten Ober-Olmer Wald. Der naturnahe Wald ist von herausragender Bedeutung – auch für die stadtnahe Erholung. Er befindet sich im Eigentum des Landes. Das Forsthaus Ober-Olm stellt einen zentralen Anziehungspunkt im Ober-Olmer Wald dar. Geplant ist daher, eine Informations- und Begegnungsstätte zum Ober-Olmer Wald und zum Naturschutzgebiet am Layenhof zu errichten. Die Baukosten für die offene Halle in Holzbauweise werden sich auf etwa 200.000 bis 250.000 Euro belaufen.

Staatssekretär Griese und Umweltdezernentin Eder informieren sich vor Ort über das Vorhaben und wandern durch das neue Naturschutzgebiet, am:

Mittwoch, 12. Juli  2017, 16.00 Uhr

Forstamt Ober-Olm, Am Wald 14
55270 Ober-Olm

Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen.