Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz Milan

Foto: Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz

(pm). Seit Anfang März 2012 sucht die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz gemeinsam mit sieben Umweltverbänden und weiteren Unterstützern bei der Aktion „Wo ist Milan?- Auf der Suche nach dem Rotmilan in Rheinland-Pfalz“ nach den imposanten Greifvögeln.

Mit großer Beteiligung und Begeisterung meldeten Naturinteressierte über Internet, Telefon und per Post bislang über 3.000 Funde und unterstützen dabei die landesweite Kartierung der europaweit geschützten Vogelart. Zahlreiche Ornithologen waren seit Monaten im Einsatz, um die Brutplätze und Vorkommen der Rotmilane nachzuweisen. Demnächst soll zusätzlich eine computergestützte Auswertung der Meldungen beginnen.

Meldungen von Rotmilanen sind bis in den Herbst wichtig. Am besten werden die Meldungen mit Foto übermittelt. Sollte ein Rotmilan immer im selben Gebiet beobachtet werden, reicht eine Statusmeldung etwa einmal im Monat. Jede Meldung zählt, um einen Beitrag zum Schutz der Rotmilane zu leisten. Demnächst werden die meisten Rotmilane wieder die Reise in den Süden antreten – nach Spanien, Portugal und Südfrankreich. Einige Jungtiere ziehen bereits jetzt im August – und vor ihren Eltern – in die Überwinterungsgebiete. Einzelne Tiere werden bei uns überwintern.

Weitere Informationen: www.woistmilan.de

Meldungen können der Stiftung auch gesandt werden an: rotmilan@umweltstiftung.rlp.de