Über Krankheiten wird häufig und viel gesprochen. Gesundheit als Zustand steht seltener auf der Gesprächsliste. Dabei bedeutet Gesundheit mehr als die Abwesenheit von krankhaften Zuständen. Um der Gesundheit auf die Spur zu kommen, bieten der Kneipp-Verein und die Volkshochschule in Neustadt a.d. Weinstraße im November 2014 eine kleine Vortragsreihe zum Themenkomplex Salutogenese an. Der Eintritt ist frei.

„Der Mensch im Mittelpunkt“

Los geht es mit einer Einführung am Samstag, 8. November 2014 (19.00 Uhr), bei der VHS (Hindenburgstraße 9a, Raum 103). Der Vortrag trägt den Titel „Der Mensch im Mittelpunkt – die moderne Ordnungstherapie in Theorie und Praxis“. Referent ist Gottfried Neuhaus, u.a. Lehrbeauftragter an der Dresden International University für Gesundheitswissenschaften, Prävention, Gesundheitsförderung, Salutogenese, Kommunikation, Gesprächsführung und Vortragsrhetorik. Zur Begrüßung spricht Bürgermeister Ingo Röthlingshöfer.

Mind-Body-Medizin

Weiter geht es am Donnerstag, 13. November 2014 (19.00 Uhr), im GDA-Wohnstift, Haardter Straße 6, mit dem Thema „Mind-Body-Medizin – Aktivierung von Gesundheitsressourcen“. Im Zentrum dieses Vortrags steht eine Hinführung zur Eigenverantwortlichkeit im Umgang mit der Gesundheit, wobei auch einige praktische Anleitungen präsentiert werden. Referentin ist Dr. Anna Elisabeth Paul von der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin in Essen.

Gesundheit in der Arbeitswelt

Der dritte Vortrag am Donnerstag, 20. November 2014 (19.00 Uhr, ebenfalls im GDA-Wohnstift), widmet sich dem Aspekt der Gesundheit in der Arbeitswelt und der arbeitsmedizinischen Vorsorge. Er lautet „Gesund arbeiten, gesund leben – Medizin am und für den Arbeitsplatz“. Referent ist Prof. Dr. Dipl.-Ing. Stephan Letzel, Inhaber des Lehrstuhls für Arbeitsmedizin und Direktor des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Die einzelnen Vorträge bauen nicht aufeinander auf.