(pm). Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2012 startet das neue Linienbündel Germersheim. Das europaweit durchgeführte Wettbewerbsverfahren erfolgte durch den Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) im Auftrag der Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße sowie der Stadt Landau und des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd als Aufgabenträger für den ÖPNV.

Das Linienbündel Germersheim wurde in drei Lose aufgeteilt. Die Vergabe erfolgte an den Herxheimer Busunternehmer Hetzler, an das Speyerer Unternehmen BRH-Viabus, sowie an die Bahn-Tochter Rheinpfalzbus GmbH. Die Vereinbarung deckt den Zeitraum bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 ab. Die Unternehmen beschaffen für den Regelverkehr im Linienbündel eine weitgehend neue, niederflurige und klimatisierte Fahrzeugflotte, wodurch die Qualität im Regionalbusverkehr, und das vor allem auch für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, gesteigert wird. „Zudem werden die Busse mit modernster Ortungstechnik ausgestattet, um Anschlüsse zwischen Bus und Bahn sicherzustellen. Daneben werden die gewonnenen Echtzeitdaten in den elektronischen Auskunftsmedien des VRN zur Verfügung gestellt“, so Werner Schreiner von der VRN GmbH.

VRN Service

Unter www.vrn.de

erhalten Interessierte Fahrpläne (Buchseiten), Aushangfahrpläne und persönliche Fahrplantabellen, dazu alle Tarifinformationen. Telefonisch gibt es Tarifauskünfte an Werktagen (Mo – Fr) 8.00 – 17.00 Uhr, Fahrplanauskünfte rund um die Uhr telefonisch unter 0 18 05-8 76 46 36 (14 Cent/Min. aus dem Festnetz; max. 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen).

Weitere Informationen zu den neuen Fahrplänen gibt es bei den Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen. In den Bürgerbüros der Landkreise und der Stadtverwaltung liegen in diesen Tagen Fahrplanbroschüren für das Linienbündel Germersheim kostenfrei aus. Diese werden ab Betriebsstart auch in den Bussen erhältlich sein.