Gründung Deutsche Diabetes-Hilfe

Die Gründungsmitglieder von Deutsche Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes und Gäste. Foto: deckbar/diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe

(pm). Im Juni 2012 wurde in Berlin die neue selbständige bundesweite Selbsthilfe-Organisation „Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes“ (DDH-M) unter dem Dach der Gesamtorganisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe gegründet. Der zunächst für ein Jahr gewählte Vorstand der DDH-M besteht aus fünf Ehrenamtlichen.

„Die Gründung der DDH-M war ein folgerichtiger und notwendiger Schritt, der Diabetes-Selbsthilfe in Deutschland eine neue Entfaltungsmöglichkeit zu geben. Sowohl Landesverbände als auch freie Selbsthilfegruppen und Einzelmitglieder können sich uns anschließen.“, sagt Jan Twachtmann, Vorstandsvorsitzender der DDH-M. „Die Selbsthilfe spielt bei der chronischen Krankheit Diabetes eine essentielle Rolle. Wir Betroffene müssen ein hohes Maß an Selbstmanagement an den Tag legen, dieses tagaus tagein durchzuhalten ist nicht immer leicht. Umso wichtiger ist uns der Austausch untereinander“, ergänzt der stellvertretende Vorsitzende Dr. Christian Berg und unterstreicht damit die Relevanz der Selbsthilfe in der Therapie.

Ziele der DDH-M sind Stärkung der Selbsthilfe, Bündelung und Koordination der Aktivitäten der Betroffenen und deren Interessenvertretung, um mittelfristig eine bestmögliche Versorgung für die Betroffenen und eine bessere Lebensqualität zu erreichen.

Weitere Informationen: www.ddh-m.de