NABU Hockenheim lädt ein: Nachtexkursion zum Ziegenmelker

Startseite/Tierschutz-Nachrichten/NABU Hockenheim lädt ein: Nachtexkursion zum Ziegenmelker

NABU Hockenheim lädt ein: Nachtexkursion zum Ziegenmelker

Der Ziegenmelker ist ein faszinierender und sagenumwobener Vogel. Mit seinem lange andauernden, schnurrenden Gesang und seinem eigentümlichen Flügelklatschen, das er bei der Balz, aber auch zur Verteidigung einsetzt, gehört er zu den ungewöhnlichsten heimischen Vogelarten überhaupt. Der falkengroße Vogel, den man auch „Nachtschwalbe“ nennt, verschläft den Tag gut getarnt am Boden und wird erst nach Sonnenuntergang aktiv, um Insekten im Flug zu jagen. Er hat seit 1975 in Baden-Württemberg um mehr als 50 Prozent abgenommen. Die FFH-Art hat in der Roten Liste den Status 1 „vom Aussterben bedroht“. Da man im Hockenheimer Hardtwald nur noch mit viel Glück den Ziegenmelker hören kann, lädt die Hockenheimer Gruppe des Naturschutzbundes (NABU) am Freitag, 28. Juni 2013, zu einer Nachtexkursion unter Leitung von Andreas Diebold zu den Ziegenmelkern im Hardtwald bei Friedrichstal, 35 Kilometer südlich von Hockenheim, ein. Auch Beobachtungen von Waldschnepfen und Fledermäusen sind hier möglich.

Die Nachtwanderer treffen sich um 21.00 Uhr am Schotterparkplatz nordöstlich des Hockenheimer Feuerwehrgerätehauses (Ernst-Wilhelm-Sachs-Straße 2), um gegen Sonnenuntergang vor Ort zu sein, wo man sich mit dem NABU Wiesloch trifft. Bei Regen oder starkem Wind fällt die Exkursion aus. Die Anfahrt erfolgt mit Privat-PKW. Mitfahrgelegenheit besteht nach Absprache. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Für die Exkursion werden keine Teilnehmergebühren erhoben. Spätestens um Mitternacht wird man wieder in Hockenheim sein.

Kontakt:
vorstand@nabu-hockenheim.de

By |Montag, 24. Juni 2013|