Mannheim: Wenn es Tomaten regnet und Musik in der Luft liegt: Kampagne ruft zur Mitarbeit für eine Stadt der „generation mannheim“ auf

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Mannheim: Wenn es Tomaten regnet und Musik in der Luft liegt: Kampagne ruft zur Mitarbeit für eine Stadt der „generation mannheim“ auf

Mannheim: Wenn es Tomaten regnet und Musik in der Luft liegt: Kampagne ruft zur Mitarbeit für eine Stadt der „generation mannheim“ auf

(pm). „In meinem Mannheim wird es Tomaten regnen“ oder „In meinem Mannheim wird Musik in der Luft liegen“, so und ähnlich ist es auf Plakatträgern, auf Litfaßsäulen, in Straßenbahnen und auf der Homepage der Stadt Mannheim in diesen Tagen zu lesen. „generation mannheim – gemeinsam Zukunft machen!“ lautet das Motto einer gemeinsamen Mitmach- und Informationskampagne der Stadt und der neu gegründeten Projektentwicklungsgesellschaft MWSP, die nicht nur vorstellt, was mit rund 510 Hektar ehemals militärisch genutzter Fläche im Rahmen des Konversionsprozesses passieren kann, sondern auch deutlich macht, dass viele zusammenarbeiten müssen, um die Zukunft der Stadt positiv zu verändern.

Pfiffige Kinder stehen mit ihren plakativen Wünschen für die Zukunft der generation mannheim und für die fünf Qualitätsmarken der Konversion, wie sie im Weißbuch Anfang dieses Jahres festgelegt und vom Gemeinderat beschlossen wurden. Zu den fünf Marken gehören insgesamt zehn Projekte, u.a. eine Bundesgartenschau in 2023, eine Ingenieursmeile oder eine Europäische Schule. Auf die Marken und die dazugehörenden Projekte will die Kampagne aber nicht nur hinweisen, die Mannheimerinnen und Mannheimer sind auch aufgerufen, sich zu beteiligen und sich für eine „Lieblingsmarke“ stark zu machen. Ein 16 Seiten starkes Magazin, das ebenfalls mit Beginn der Kampagne im Stadtgebiet verteilt wird, erklärt die Marken und die dazu gehörenden Projekte. Bei einem Gewinnspiel können alle, die sich zu einer „Lieblingsmarke“ bekennen, eine „Eintrittskarte in die Zukunft“ gewinnen.

Ideen, Initiativen und Investitionen

„Die Konversion bietet uns Möglichkeiten zur Veränderung unserer Stadt. Was wir daraus machen, ist nicht nur Sache der Verwaltung oder des Gemeinderates, dabei geht es um Ideen, Initiativen und auch Investitionen vieler. Deshalb freue ich mich, dass sich bereits so viele Mannheimerinnen und Mannheimer für die Zukunftsfragen unserer Stadt engagieren. Die jetzt handelnde Generation prägt das Bild der Stadt Mannheim für die heranwachsenden nächsten Generationen. Deshalb ist es wichtig, dass möglichst viele das Projekt Konversion zu ihrem Projekt machen und deshalb haben wir diese Kampagne gestartet“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.

Unterstützt wird die Mitmach- und Informationskampagne auch von dem Mannheimer Traditionsunternehmen Engelhorn. Dort findet am 12. und 13. Oktober (jeweils 14.00 – 18.00 Uhr) ein großer Malwettbewerb für Kinder statt. Schon im Vorfeld stellt Engelhorn zwei Schaufenster für eine entsprechende Dekoration zum Thema Konversion und zum Malwettbewerb zur Verfügung. Außerdem wird ein Großbanner am Eingang zum Engelhorn-Sporthaus auf die Aktion hinweisen und die Kunden finden das Magazin zur Kampagne an den Aktionstagen in ihrer Einkaufstüte.

Eine bislang einmalige Aktion in der Innenstadt für die Konversion

„Wir sind dem Unternehmen Engelhorn sehr dankbar, dass es uns in so großem Maße unterstützt, denn eine Aktion für die Konversion wie diese, unmittelbar in der Innenstadt, haben wir bis jetzt noch nicht durchgeführt. Das ist aber sehr wichtig, weil wir so auch die Mannheimerinnen und Mannheimer erreichen können, die sich vielleicht noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt haben, weil es sie ja vermeintlich zuerst einmal gar nicht betrifft. Und das ist ja gerade unser Anliegen, klar zu machen, dass Entscheidungen, die jetzt zur Konversion getroffen werden, für die Kinder oder Enkelkinder dieser Menschen sehr wohl relevant sein werden, zum Beispiel, wenn sich das Klima in Mannheim dank eines groß angelegten Grünzugs verändert, „ erklärt Dr. Konrad Hummel, der OB-Beauftragte für die Konversion in Mannheim.

Die Kampagne: Auf den Litfaßsäulen werden die Plakate vom 5. – 15. Oktober zu sehen sein, auf Plakatträgern erscheint die Kampagne in verschiedenen Stadtteilen insgesamt vom 10. – 22. Oktober, den ganzen Monat über finden sich die Kampagnenmotive in Mannheimer Straßenbahnen. Ab dem 5. Oktober lächeln die „Models“ zwei Wochen lang den Besuchern der Homepage der Stadt Mannheim entgegen und das Magazin wird bereits seit Ende September im Stadtgebiet verteilt. Es kann aber auch jederzeit bei der Geschäftsstelle Konversion angefordert werden.

Kontakt: Telefon: 06 21/2 93-93 65 oder

konversion@mannheim.de

By |Donnerstag, 4. Oktober 2012|