Mannheim: Unerträgliche Müllsituation am Niederbrückl-Platz im Aufeld. SPD-Ortsverein fordert zum Handeln auf

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Mannheim: Unerträgliche Müllsituation am Niederbrückl-Platz im Aufeld. SPD-Ortsverein fordert zum Handeln auf

Mannheim: Unerträgliche Müllsituation am Niederbrückl-Platz im Aufeld. SPD-Ortsverein fordert zum Handeln auf

Mannheim Niederbruecklplatz Müllkippe

Foto: SPD OV Mannheim-Neckarau, Almenhof, Niederfeld

(pm). Am 10. März 2012 hat die Neckarauer SPD mit 18 Personen in mühevoller Arbeit den Niederbrückl-Platz im Aufeldgebiet gereinigt. Denn am Rande des Niederbrückl-Platzes (Richtung Aufeldweg II) hatte sich ein sehr großer illegaler Müllabladeplatz entwickelt, auf dem überwiegend Bioabfälle entsorgt wurden. Doch nach dem Motto „wo Abfall liegt, kann ich meinen dazu legen“ wächst diese wilde Müllhalde weiter, obwohl dort auf Schildern deutlich zu lesen ist, dass das Abladen von Müll verboten ist.

Der SPD-Ortsverein hat sich deswegen im März an die zuständige Stelle bei der Stadtverwaltung gewandt und gebeten, die Beseitigung des dortigen (Bio-)Abfalls zu veranlassen. Außerdem wurde vorgeschlagen, im Rahmen eines Ortstermins des Bezirksbeirats gemeinsam mit den zuständigen Fachbereichen zu überlegen, was an dieser Stelle getan werden kann, dass nach der Entsorgung nicht bald wieder eine wilde Müllkippe entsteht.

Seither ist die Situation noch schlimmer geworden. Der (Bio-)Müllberg hat sich erheblich vergrößert und wird inzwischen von Unkraut überwuchert. Diese Situation kann auf Dauer nicht länger akzeptiert werden. Deswegen hat die Neckarauer SPD nochmals darum gebeten, den vollständigen Abtransport des Mülls zu veranlassen. Das Thema Niederbrückl-Platz steht am 18. September 2012 auch auf der Tagesordnung des Aufeld-Treffs (18.00 Uhr, Rathaus Neckarau).

By |Dienstag, 11. September 2012|