An der Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim startet am 10. November 2014 erneut ein Kurs zur Tabakentwöhnung. Unter Leitung der Ärztin Dr. Jennifer Bez und des Psychologischen Psychotherapeuten Ulrich Frischknecht können zehn Teilnehmer im Rahmen einer verhaltenstherapeutisch ausgerichteten Gruppentherapie eine langfristige Tabakabstinenz erlangen.

Kursdauer: sechs Wochen – Verschiedene Krankenkassen übernehmen Kostenanteil

Das Programm richtet sich an Raucher ohne weitere akute Substanzabhängigkeiten und psychische Störungen. Die Kursdauer beträgt sechs Wochen und findet einmal wöchentlich (montags 16.30 – 18.30 Uhr) im Suchtzentrum des ZI (J 4, 2a) statt. Die Kosten von 125 Euro werden von zahlreichen Krankenkassen anteilig übernommen; zusätzlich fallen Kosten für Arbeitsmaterial von 17,80 Euro an.

Programm

Das Programm beginnt mit ausführlichen Informationen über die Entstehung und Risiken der Tabakabhängigkeit. Im Mittelpunkt stehen Methoden zum Umgang mit Stress, Konflikten und ähnlichen, rückfallgefährdenden Situationen. Dabei soll eine Selbstbeobachtung den Stellenwert sowie die Funktion des Rauchens im Alltag sichtbar machen und so einen Rauchstopp ermöglichen. Unterstützend werden Strategien zu alternativen Verhaltensweisen des Rauchens erarbeitet. Außerdem erhalten die Teilnehmer ergänzende Informationen zur Ernährungsumstellung, Gewichtskontrolle und körperlichen Bewegung.

Interessierte können sich informieren unter:
Telefon 06 21/17 03-39 26 (AB) oder
ingrid.weber@zi-mannheim.de