Mannheim: Platz 6 unter den 50 nachhaltigsten deutschen Großstädten

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Mannheim: Platz 6 unter den 50 nachhaltigsten deutschen Großstädten

Mannheim: Platz 6 unter den 50 nachhaltigsten deutschen Großstädten

Mannheim Luftbild Wasserturmanlage

Foto: Stadt Mannheim

(pm). Mannheim schneidet in einem aktuell veröffentlichten Nachhaltigkeits-Ranking des Magazins WirtschaftsWoche erfolgreich ab: nach dem sogenannten WirtschaftsWoche Sustainable City Indikator 2012 verzeichnet die Quadratestadt eine Gesamtplatzierung auf Rang 6 unter den 50 größten Städten in Deutschland. In den bewerteten Bereichen Transparenz (Rang 4), Soziales (Rang 5), Energie/Verkehr (Rang 9), Wirtschaftskraft (Rang 10), Humankapital (Rang 10) und Umwelt (Rang 36) konnten in fünf der sechs zentralen Nachhaltigkeitskriterien Top 10 Platzierungen erreicht werden.

„Nachhaltigkeit ist ein Thema, das wir als Maxime unseres Handelns verstehen. Die Stadt Mannheim hat sich durch die Umsetzung der Agenda 21 hierbei schon früh engagiert und ihre entsprechende Strategie inzwischen zu einem ganzheitlichen Ansatz ausgebaut, der als Querschnittsthema in allen Fachbereichen der Verwaltung bearbeitet wird. Wir freuen uns sehr darüber, dass die Platzierung unter den hierbei erfolgreichsten zehn Großstädten in Deutschland diese Anstrengungen insbesondere im Bereich Engagement und Transparenz abbildet“, so Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz. „Unser Engagement für Mannheim als umweltfreundlicher und nachhaltiger Lebensraum war maßgeblich für die sehr gute Platzierung auf Rang 4 im Themenfeld ‚Engagement und Transparenz‘. Umweltpolitische Leitlinien wie die ‚Klimaschutzkonzeption 2020‘ sowie Kampagnen wie der Klimaschutzkalender ‚12 Monate – Ein Klima‘ stehen exemplarisch für dieses kommunale Handlungsfeld und die aktive Einbindung der Bürgerinnen und Bürger dabei“, so Kurz weiter.

Gemessen wurden die Nachhaltigkeitsbestrebungen der Städte anhand ökologischer, sozialer und ökonomischer Kriterien. Diese flossen in eine Bewertung von fünf Kapitalbereichen sowie des Engagements und der entsprechenden Transparenz der Kommunen ein. Zudem konnte Mannheim in den sozial relevanten Feldern Sicherheit und Lebensqualität sowie bei den Wirtschaftsfaktoren mit einer ungebrochen hohen (deutlich über dem Durchschnitt liegenden) Gründungsquote und mit seinen Erfolgen im Kreativ- und Wissenssektor punkten. Die Wirtschaftsleistung übertrifft u.a. mit einem Bruttoinlandsprodukt von 50.289 Euro pro Kopf (2009) den Durchschnittswert in Höhe von 36.951 Euro. Ebenso ist die Jugendarbeitslosigkeit mit einer Quote von 3,5 Prozent deutlich niedriger als im Schnitt der untersuchten einwohnerreichsten Städte (8,8 Prozent). Nachholbedarf besteht für Mannheim laut Ranking im Bereich der Verbesserung seiner Luftqualität.

By |Dienstag, 19. Juni 2012|