Mannheim: Neues Informationsschild im Naturschutzgebiet „Reißinsel“

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Mannheim: Neues Informationsschild im Naturschutzgebiet „Reißinsel“

Mannheim: Neues Informationsschild im Naturschutzgebiet „Reißinsel“

Mannheim Infotafel Reissinsel

Bürgermeister Quast weiht zusammen mit den Schülern das Informationsschild ein. Foto: Stadt Mannheim

(pm). Frühes Engagement für den Naturschutz: Schülerinnen und Schüler des Bach-Gymnasiums in Mannheim haben gemeinsam mit der Stadt Mannheim ein Informationsschild für das Naturschutzgebiet Reißinsel gestaltet. Bürgermeister Lothar Quast weihte es gemeinsam mit den Schülern ein. „Naturschutz ist eine Zukunftsaufgabe und lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Ganz besonders erfreulich ist es, wenn sich junge Menschen einbringen und sich mit viel Kreativität und Begeisterung für das Thema einsetzen“, bemerkte der Bürgermeister.

Das Schild informiert über die Besonderheiten und den hohen ökologischen Wert des Auwalds. Das Design orientiert sich an dem bereits vorhandenen Informationsschild, das an der Streuobstwiese steht. Auf die Besonderheiten der Reißinsel aufmerksam zu machen, war auch ganz im Sinne des einstigen Besitzers der Reißinsel, Carl Reiß, der diese nach seinem Tod im Jahre 1914 der Stadt Mannheim hinterließ. Er forderte in seinem Testament, dass sie in ihrem Zustand erhalten bleiben soll: „Hier soll der Baum alt werden und stürzen, ohne dass menschliche Hand ihn fällt“. Teile des hier vorkommenden Auwalds wurden im Jahr 1982 zum Bannwald erklärt, also eine Art Urwald, welcher vor forstlichen Eingriffen geschützt ist, und Erkenntnisse über natürliche Prozesse liefern soll.

Die 1950 zum Naturschutzgebiet ernannte „Reißinsel“ ist das älteste Naturschutzgebiet in Mannheim. Das 100 Hektar große Gebiet befindet sich im Waldpark, neben dem Strandbad. Die zwei verschiedenen Vegetationstypen des Auwalds, die Hartholz- und die Weichholzaue, sind perfekt an die regelmäßigen Überschwemmungen durch den Rhein angepasst. Dadurch ist ein natürlicher Hochwasserschutz gegeben. Genau diese Eigenschaft, in Verbindung mit der ökologischen Vielfalt, macht den Auwald auf der Reißinsel aus. Das Schild wurde in Fließrichtung des Rheins aufgestellt, so dass trotz regelmäßiger Überschwemmungen keine Gefahr besteht, dass das Schild verbogen oder gar aus seinem Fundament gerissen wird. Bürgermeister Quast nutzte den Termin auch, um für die Vielfalt der Stadt zu werben: „Mannheim ist ein toller Ort zum Wohnen und zum Leben. Wir haben sehr viele grüne Flächen und fast ein Drittel der Stadtfläche ist als Natur- und Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Das erhöht die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger und trägt deren Bedürfnis nach Natur und Erholung Rechnung.“

By |Freitag, 23. November 2012|