Insel-Baustelle zwischen Fressgasse und Kunststraße gewährleistet Erreichbarkeit der Innenstadt. Ab Mittwochnachmittag, 14. Juni, werden die Stadtbahn-Gleise am Plankenkopf erneuert. Die Innenstadt bleibt währenddessen über Fressgasse und Kunststraße weiterhin erreichbar. Der Friedrichsring/Kaiserring wird einseitig Richtung Hauptbahnhof zwischen Fressgasse und Kunststraße gesperrt. Bereits am Montag, 19. Juni, ist die Strecke für den Individualverkehr wieder geöffnet. Die kurze Bauzeit wird durch Nachtschichten erreicht. Zudem liegen die Pfingstferien und der Fronleichnams-Feiertag in der Woche. Die Beeinträchtigungen für den Verkehr sind dadurch minimiert.

In der Abbiegespur Friedrichsring/Kaiserring werden die Gleise der Stadtbahn erneuert. Die Baumaßnahme ist Teil der Planken-Neugestaltung, bei der die gesamte Mannheimer Einkaufsmeile mit modernsten und barrierefreien Verkehrszugängen aufgewertet wird. Die Metallschienen müssen nach Jahrzehnten intensivster Nutzung dringend getauscht werden. Die letzte Gleiserneuerung in dem Streckenabschnitt liegt fast 20 Jahre zurück. Gerade bei einem Gleisbogen ist die Belastung auf das Material vergleichsweise hoch. Im Gegensatz zu geraden Strecken, wo die Last der Bahn überwiegend nach unten wirkt, kommen in Kurvenbereichen noch seitliche Fliehkräfte hinzu und führen zu verstärktem Verschleiß.

Insel-Baustelle garantiert Erreichbarkeit

Die Ausfahrt aus der Kunststraße ist in alle Richtungen möglich, vom Friedrichsplatz kommend sind die Fahrbeziehungen geradeaus in die Fressgasse oder rechts in Richtung Nationaltheater frei. Lediglich vom Friedrichsring kommend in Richtung Hauptbahnhof ist die Straße in Höhe Wasserturm gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Fressgasse und wird innerstädtisch ausgeschildert.

Verkehrsteilnehmer werden über Vorwegweiser zu den Umleitungen informiert:

• Ab Kurpfalzbrücke und Nationaltheater über den Luisenring in Richtung Hauptbahnhof bzw. Ludwigshafen
• Ab Heidelberg (Wilhelm-Varnholt-Allee) über Reichskanzler-Müller-Straße in Richtung Hauptbahnhof bzw. Ludwigshafen

Die Fußwege für Passanten werden separat über Schilder an den Bauzäunen ausgewiesen. Fußgänger können über die bestehenden Fußgängerüberwege mit Ampeln an Kunststraße und Fressgasse den Ring queren.

Die Auswirkungen auf den Stadtbahnbetrieb beschränken sich auf eine Langsamfahrstelle. Die Buslinien werden wie folgt umgeleitet:

Linie 60 und 63: In Fahrtrichtung Pfeifferswörth bzw. Mannheim Hauptbahnhof werden die Busse der Linien 60 und 63 zwischen den Haltestellen Otto-Beck-Straße und Mannheim Hauptbahnhof umgeleitet. Die Haltestellen Am Friedrichsplatz, Wasserturm und Kunsthalle entfallen. Als Ersatz werden die Haltestelle Werderstraße und die Nachtbushaltestelle Tattersall in der Bismarckstraße bedient.

Bus-Linie 3: Die Buslinie 3 pendelt nur zwischen Lindenhofplatz und MA Hauptbahnhof. Die Haltestellen Kunsthalle und Wasserturm werden nicht bedient.

Nachtbus-Linie 5: In Fahrtrichtung Mannheim Hauptbahnhof fährt die Linie 5 ab Haltestelle Nationaltheater über die Ersatzhaltestelle Wasserturm in der Fressgasse. Die Haltestelle Kunsthalle entfällt. Als Ersatz werden die Haltestellen Paradeplatz und Universität bedient.

Nachtbus-Linie 7: Es werden die Fahrtrichtungen gedreht. Ab MA Hauptbahnhof wird Richtung Vogelstang über Rosengarten – Nationaltheater gefahren. Die Abfahrten zwischen Nationaltheater und Vogelstang erfolgen elf Minuten früher. Ab Vogelstang über Nationaltheater – Abendakademie – Paradeplatz – Universität nach MA Hauptbahnhof. Die Abfahrten erfolgen zehn Minuten früher.

Ablauf der Baumaßnahmen:

• 12.06.: Vorbereitende Arbeiten, Sperrung der äußeren Linksabbiegespur auf dem Kaiserring in Richtung Augustaanlage
• 14.06.: Fräsen der Asphaltflächen, Ausbau der Gleisanlagen
• 15.06.: Erdarbeiten, Einbau der Frost- und Schottertragschicht, Gleisbauarbeiten, Schweißarbeiten, Schalungsarbeiten
• 16.06.: Abnahme der Gleislage, Betonage der neuen Gleistragplatte
• 17.06.: Einbau der Frost- und Schottertragschicht im Straßenbereich, Asphalteinbau
• 18.06.: Asphalteinbau und Herstellung Schienenlängsverguss

In den beiden Nächten vom 14. und 15. Juni ist mit erhöhtem Geräuschpegel zu rechnen. Die anliegenden Hotels, Anwohner und Gewerbetriebenden wurden bereits entsprechend informiert.

Weitere Informationen unter:

www.mannheim-planken.de oder im Infobüro Planken in O 2 (Öffnungszeiten: Di 10 bis 14 Uhr; Do 14 bis 18 Uhr und Sa 11 bis 15 Uhr)

Dies ist eine gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Mannheim, Rhein-Neckar-Verkehr GmbH und MVV Energie.

Eine Übersicht zu den Umleitungen finden Sie hier.