(pm). Die Straßenbahn-Endhaltestelle Feudenheim in der Odenwaldstraße soll ab 2013 modernisiert und neu gestaltet werden. Jetzt informierte sich der Bezirksbeirat Feudenheim bei einem Ortstermin mit Erstem Bürgermeister und ÖPNV-Dezernent Christian Specht, der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) und Vertretern des städtischen Fachbereichs Städtebau über die aktuellen Planungen.

„Die Endhaltestelle Feudenheim ist ein bedeutender Verknüpfungspunkt zwischen dem Stadtbahn- und Busnetz im Mannheimer Nordosten“, erläutert Specht. „Daher wollen wir diese wichtige Haltestelle auf den neuesten Stand der Technik bringen und den Komfort und die Sicherheit der Fahrgäste erhöhen.“ Dazu wird die Bushaltestelle in den südlichen Teil der Odenwaldstraße direkt neben die Stadtbahngleise verlegt. Gleichzeitig rückt die Bahnhaltestelle aus der Kurve in den geraden Gleisbereich, so dass die Bahnfahrer beim Halt ihren kompletten Zug im Blick behalten können. Das erhöht die Sicherheit und ermöglicht den Fahrgästen einen direkten Umstieg zwischen Bus und Bahn.

Beim barrierefreien Neubau der Haltestelle werden die Gleise in diesem Bereich ebenso komplett erneuert wie die Oberleitungsanlage und das Betriebsgebäude. Darüber hinaus sollen neue Fahrradparkplätze angelegt und die umliegenden Grünflächen neu gestaltet werden. Die Bauarbeiten können nach der aktuellen Planung ab dem Frühjahr 2013 beginnen.