Mannheim: Neue E-Bikes für das Rathaus

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Mannheim: Neue E-Bikes für das Rathaus

Mannheim: Neue E-Bikes für das Rathaus

Mannheim Fahrräder Rathaus

Bürgermeister Quast (Mitte) und Bürgermeister Grötsch (r.) testen die neuen E-Bikes. Foto: Stadt Mannheim

Die Mitarbeiter des Mannheimer Rathauses und des Collini-Centers (CC) können sich über sieben neue E-Bikes freuen. Bürgermeister Lothar Quast übergab zusammen mit Bürgermeister Michael Grötsch die rot lackierten Räder den Mitarbeitern. „Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen regelmäßig die Diensträder. Gerade auf der Strecke zwischen Rathaus und Collini-Center benötigt man damit nur zehn Minuten. Das ist zu Fuß, mit dem ÖPNV oder mit dem Auto nicht zu unterbieten“, erklärte Quast.

Ziel Mannheims ist es, den Radverkehr in der Stadt von 15 auf 20 Prozent zu steigern. Dazu verhelfen viele Aktionen, wie „Mit dem Rad zur Arbeit“ und „Mannheim gibt Kette“. Auch durch die Fahrradflotte im Rathaus und im CC werden viele Dienstfahrten klimaschonend zurückgelegt. Mit den neuen Fahrradstraßen und der schrittweisen Umsetzung des Lückenschlussprogramms möchte Mannheim auch 2013 wieder etwas für die Radinfrastruktur machen.

„Ich selbst bin seit zwei Jahren ein begeisterter E-Bike-Nutzer. Die Pedelecs, die wir in meinem Dezernatsbüro ausschließlich für Dienstfahrten nutzen, haben mittlerweile einen beachtlichen Weg zurückgelegt. Der Dienstwagen konnte dann zu dieser Zeit stehen bleiben. Eine umweltfreundliche und vor allem gesunde Alternative“, ergänzte Quast. Die E-Bikes können bis zu 25 Kilometer pro Stunde erreichen und sind auch ein wichtiger Bestandteil im Klimaschutzkonzept der Stadt Mannheim. Das Dienstrad-Angebot ergänzt den „klimaeffizienten Fuhrpark“, die „Förderung des Umweltverbundes“ und „betriebliches Mobilitätsmanagement“. Aktivitäten wie das Job-Ticket, die dienstliche Nutzung von Stadtmobil-Carsharing und dem schrittweisen Umbau der Fahrzeugflotte auf energieeffiziente Modelle runden das Angebot ab. Grötsch: „Natürlich sehen wir uns auch als Arbeitgeber mit diesem komfortablen Angebot als Vorreiter und würden uns freuen, wenn es in Mannheimer Unternehmen auf viele Nachahmer trifft.“

By |Freitag, 15. März 2013|