Mannheim: Neue Diplomanden in der Stadt

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Mannheim: Neue Diplomanden in der Stadt

Mannheim: Neue Diplomanden in der Stadt

Mannheim 96 Diplomanden

Die 96 neuen Diplomanden. Foto: Stadt Mannheim

(pm). Mannheim hat 96 neue Diplomanden: Bürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb überreichte das Agenda-Diplom im Technoseum an den Mannheimer Nachwuchs. Für diese Auszeichnung machten die Kinder in den letzten Monaten bei verschiedenen „nachhaltigen“ Aktionen mit und lernten viel über Verantwortung in ihrem täglichen Tun und dass sie die Zukunft der kommenden Generationen immer im Blick haben müssen.

„Alle Diplom-Kinder haben sich in diesem Jahr wieder mächtig ins Zeug gelegt und sich mit großem Eifer eine verdiente Anerkennung erarbeitet“, lobte Dr. Freundlieb das Engagement der Kinder. Behandelt wurden im Rahmen der Agenda-Diplom-Aktionen Themen wie Umweltschutz, Verkehr, Sicherheit und Sauberkeit, Kinderrechte, Gesundheit, Sport und Spiel und Schwimmbäder. Auf spannende und vielfältige Weise zeigten die Aktionen, wie wichtig verantwortungsvolles Handeln ist, aber auch wie viel Spaß es machen kann, seinen Beitrag für eine gute Zukunft zu leisten.

Die Kinder haben gesehen, wie man einen Wald pflegt und was man alles dafür braucht. Sie haben gelernt, wie man richtig und gut kocht, um lange gesund zu bleiben. Die Stadtentwässerung wurde besucht und es wurde den Kindern gezeigt, wie das Wasser wieder sauber gemacht wird. Die haben vieles über Kinderrechte gelernt und erfahren, was es bedeutet, in einem Rollstuhl zu sitzen.

„Wir brauchen gute Schulen und eine funktionierende Demokratie, wir wollen Kultur und Musik genießen und friedlich zusammen leben. Diese wichtige Zukunftsaufgabe können wir nur bewältigen, wenn wir neugierig bleiben, wenn wir uns Wissen aneignen. Ihr Agenda-Diplom-Kinder habt die erste Prüfung bestanden und Euch deshalb heute eine Auszeichnung verdient“, sagte Dr. Freundlieb bei der Überreichung der Diplome. In Zusammenarbeit mit über 80 Organisationen, Vereinen, Einrichtungen, Unternehmen und der Stadtverwaltung hat die Jugendförderung der Stadt Mannheim ein knapp 90 Veranstaltungen umfassendes Programm auf die Beine gestellt. Wer an sechs der über 120 Terminen teilgenommen hat, bekam ein Diplom.

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgte das Jugendhaus Herzogenried und die Gorilla Groove Percussion Show des Trommelpalastes. Der Bildungsclown Jörn vom Forschercircus zeigte witzige Experimente und auch die Hip Hop-Tanzgruppe Breaking Dawn des Jungendhauses Herzogenried begeisterte Groß und Klein.

By |Samstag, 17. November 2012|