Zehn Millionen Tonnen Bioabfälle fallen jedes Jahr in Deutschland an. Nur etwa die Hälfte davon wird über die Biotonne erfasst. Dabei ist Bioabfall eine kostbare Ressource und viel zu schade für die Restmülltonne. Werden organische Abfälle aus Küche und Garten separat in der Biotonne gesammelt, können sie komplett wieder stofflich verwertet werden und landen nicht in der Müllverbrennung. Ein guter Grund, die Biotonne zu nutzen!

Obwohl die kostengünstige Biotonne in Mannheim weit verbreitet ist, steht sie noch längst nicht an jedem Haus. Aus den gesammelten Bioabfällen wird in Heidelberg-Wieblingen wertvoller, nährstoffhaltiger Kompost hergestellt. Er eignet sich hervorragend als natürlicher Dünger und Bodenverbesserer, der hauptsächlich in der Landwirtschaft eingesetzt wird. Auf diese Weise werden die Bioabfälle dem natürlichen Kreislauf wieder zugeführt. Durch die Nutzung der Biotonne kann also jeder einzelne auf einfache Art und Weise dazu beitragen, Umwelt und Klima zu schützen.

Mit ihrer geringen Gebühr bietet die Biotonne gleichzeitig einen finanziellen Vorteil im Vergleich zur grauen Restmülltonne. Durch die getrennte Sammlung von organischen Abfällen aus Küche und Garten können die Bürger oft auf eine kleinere Restmülltonne umsteigen. Dann zahlt sich sorgfältiges Sortieren auch finanziell aus.

Tipps

Die Abfallwirtschaft Mannheim hat folgende Tipps, die die Sammlung von Bioabfällen erleichtern:

  • Feuchte Abfälle werden am besten in Zeitungs- oder Küchenpapier eingeschlagen.
  • Bioabfälle gehören auf gar keinen Fall in Plastiktüten, auch nicht in biologisch abbaubare, da diese nicht kompostierbar sind.
  • Zerknülltes Zeitungspapier am Tonnenboden fängt anfallende Flüssigkeiten auf und kann ein Festfrieren des Bioabfalls im Winter verhindern.
  • Stellen Sie die Biotonne an einen möglichst schattigen Platz und spülen Sie sie ab und zu mit klarem Wasser aus. Wer dies nicht selbst machen will oder kann, dem bietet die Abfallwirtschaft Mannheim einen kostengünstigen Reinigungsservice an.

Von April bis Oktober wird die Biotonne in Mannheim wöchentlich geleert und von November bis März 14-täglich. Ebenso wie alle anderen Abfalltonnen darf auch die Biotonne nicht überfüllt werden. Daher gibt es für gelegentlich größere Mengen an Bioabfällen den 50-Liter-Bioabfallsack, der zur Abfuhr neben der Biotonne bereitgestellt werden kann, diese aber nicht ersetzt. Er ist für 1,50 Euro im Kundencenter der Abfallwirtschaft (Käfertaler Straße 248) sowie auf allen Recyclinghöfen erhältlich. Wer Interesse an der Biotonne oder einer Behälterreinigung hat, sollte sich an seinen Vermieter oder seine Hausverwaltung wenden.

Eigentümer können die Biotonne oder deren Reinigung direkt schriftlich bei der Abfallwirtschaft Mannheim, Käfertaler Straße 248, 68167 Mannheim bestellen.

Hier gibt es weitere Infos zur Biotonne. Für Auskünfte steht auch die zentrale Servicenummer 115 gerne zur Verfügung.