Mannheim: Laufen, radeln, umsteigen: Die Aktion „Spar dir dein Auto!“ startet

Startseite/Fahrrad, Mannheim/Mannheim: Laufen, radeln, umsteigen: Die Aktion „Spar dir dein Auto!“ startet

Mannheim: Laufen, radeln, umsteigen: Die Aktion „Spar dir dein Auto!“ startet

Seit 1. April lassen 26 Mannheimer Haushalte für drei Monate ihre Autos stehen. Dafür erhalten sie kostenlose VRN-Tickets und ein Lastenfahrrad für eine Woche. Zusätzlich können sie das CarSharing-Angebot von stadtmobil und die VRNnextbike-Räder ohne Grundgebühr nutzen. Die Aktion „Spar dir dein Auto!“ wird im Rahmen der städtischen Klimaschutzkampagne MANNHEIM AUF KLIMAKURS durchgeführt.

Die Umwelt und das Klima schützen, aber auch weniger Stress haben, Geld sparen oder Verwandte und Freunde inspirieren: das motiviert die meisten Teilnehmer bei der Aktion mitzumachen. Eine bunte Mischung aus Single-Haushalten, Paaren und Familien nehmen teil. Das Alter der Erwachsenen reicht von 23 bis 84 Jahren. Wer sich bis zum Ende der Aktion an die Regeln hält, darf sich über einen Mobilitätssachpreis freuen: von VRN-Fahrkarten über Gutscheine bei der Deutschen Bahn bis hin zu Fahrrädern ist alles dabei. Das Projekt soll eine langfristige Änderung des Mobilitätsverhaltens bewirken. Im Idealfall wird das Auto nach der Aktion abgemeldet. „Wir überlegen seit längerem, unser Auto ganz abzuschaffen und wollen auf diesem Weg probieren, ob dies gelingt und wie das „Ersatzpaket“ aussehen könnte“, so Matthias, ein Teilnehmer von „Spar dir dein Auto!“

Im Aktionszeitraum dokumentieren die Haushalte mithilfe einer Online-Plattform ihr Mobilitätsverhalten und berichten über ihre Erfahrung. Interessierte können die Berichte, Fotos und Video-Beiträge zur Aktion online unter www.klima-ma.de/spardirdeinauto verfolgen. Auch die Medien sind auf die Aktion aufmerksam geworden und begleiten verschiedene Haushalte. „Spar dir dein Auto!“ soll andere Mannheimer Bürgerinnen und Bürger dazu inspirieren, ihren Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten“, erklärt Tina Götsch, Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur. Das Auto stehen zu lassen und stattdessen zu Fuß zu gehen oder Rad zu fahren, fördert zudem die Gesundheit. Ein Nebeneffekt: Weniger Autoverkehr bedeutet weniger Lärm und mehr Stadtraum für Menschen statt für Autos.

By |Donnerstag, 6. April 2017|