Mannheim: Kranke Bäume am Stollenwörthweiher werden entfernt

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Mannheim: Kranke Bäume am Stollenwörthweiher werden entfernt

Mannheim: Kranke Bäume am Stollenwörthweiher werden entfernt

Im Heinz-Hunsinger-Sommerbad am Stollenwörthweiher in Mannheim müssen bis Ende Februar 2015 insgesamt 17 Bäume entfernt werden. 16 Pappeln und ein Spitzahorn, die an den Liegewiesen, dem Spielplatz und öffentlichen Einrichtungen des Sommerbads stehen, sind stark geschädigt und können durch herabfallende Äste Besucher gefährden. Die Stadt Mannheim hat auf Antrag des Volkstümlichen Wassersport Mannheim e.V. die Bäume auf dem Gelände des Heinz-Hunsinger-Sommerbads begutachtet. Dabei wurde festgestellt, dass der Spitzahorn bereits nahezu abgestorben ist. 16 Pappeln sind stark mit parasitären Misteln befallen, was die Bäume schwächt. Zudem erhöht sich durch das zusätzliche Gewicht der Misteln die Bruchgefahr der Äste. Mehrere Äste sind bereits abgebrochen, daher haben die Bäume teilweise einseitige Kronen ausgebildet.

„Es ist jederzeit damit zu rechnen, dass ein großer geschädigter Ast abbricht“, erläutert Christine Spieß vom städtischen Fachbereich Grünflächen und Umwelt. „Um die Badegäste vor möglichen Gefahren zu schützen, haben wir daher dem Verein gestattet, die 17 betroffenen Bäume zu fällen.“ Als Ersatz für die zu fällenden Bäume wird der Verein bis Ende 2016 mindestens zehn neue Laubbäume pflanzen.

By |Montag, 2. Februar 2015|