Mannheim / Hirschberg: Tesla Motors setzt bei deutschen Superchargern auf MVV Energie

Startseite/Umwelt/Umwelt-Geschäftsleben/Mannheim / Hirschberg: Tesla Motors setzt bei deutschen Superchargern auf MVV Energie

Mannheim / Hirschberg: Tesla Motors setzt bei deutschen Superchargern auf MVV Energie

Supercharger

Neue Tesla-Ladestation in der Metropolregion Rhein-Neckar: Die Supercharger des führenden amerikanischen Elektrofahrzeug-Herstellers in Hirschberg werden vom Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie mit Ökostrom versorgt. Foto: MVV-Pressebild

Tesla Motors, der führende amerikanische Elektrofahrzeug-Hersteller wird künftig in Deutschland mit dem Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie zusammen arbeiten. Nach Angaben von MVV Energie versorgt das Mannheimer Energieunternehmen zukünftige, im Zuge des Ausbaus der Tesla-Ladeinfrastruktur in Deutschland neu installierte Supercharger mit umweltfreundlichem Ökostrom.

In Hirschberg erste mit Ökostrom betriebene Ladestation in Betrieb

Tesla verfügt aktuell über ein Netz von 21 öffentlichen Ladestationen in Deutschland. Dieser Tage wurde in Hirschberg an der Bergstraße (Goldbeckstraße 1) und damit in direkter Nachbarschaft von Mannheim auch bereits die erste Ladestation in Betrieb genommen, die mit Ökostrom von MVV Energie versorgt wird. Teslas Supercharger sind strategisch entlang vielbefahrener Autobahnen stationiert, damit Model S-Fahrer mit einer Mindestanzahl an Zwischenstopps von einer Stadt zur nächsten fahren können. Sie liegen an Autobahnraststätten, Cafés und Einkaufszentren, damit die Wartezeit für Reisende so angenehm und kurz wie möglich gehalten wird, während ihr Model S lädt.

Supercharger lädt Batterien in rund 20 Minuten zur Hälfte auf

Der Supercharger bietet eine der leistungsstärksten Ladetechnologien die es heute gibt. Er liefert bis zu 135 Kilowatt Gleichstrom direkt in die Batterien des Model S und umgeht mittels eines speziellen Kabels das On-Board-Ladegerät des Model S. Ein Supercharger lädt die Batterien in rund 20 Minuten zur Hälfte auf. „Für unser Unternehmen ist diese Zusammenarbeit mit einem der technologisch weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Elektromobilität ein weiterer Beleg unserer Innovationskraft“, betont der Vertriebsvorstand von MVV Energie, Ralf Klöpfer. „In der Energiewelt von morgen, in der die Energieversorgung erneuerbarer und dezentraler, ihre Steuerung intelligenter und flexibler wird, ist die branchenübergreifende Zusammenarbeit innovativer Unternehmen immer wichtiger.“

Das im kalifornischen Silicon Valley ansässige Unternehmen möchte in den kommenden Monaten aufgrund der wachsenden Kundenzahl und der gesteigerten Nachfrage sein Supercharger-Netz auch in Deutschland weiter ausbauen und setzt dabei auf die Zusammenarbeit mit MVV Energie.

By |Montag, 24. November 2014|