Foto: Kristina Litvjak

Am Mittwoch, 28. Juni, lädt die kardiologische Abteilung des Theresienkrankenhauses zu einem Vortragsabend ein. Chefarzt Prof. Dr. Markus Haass berichtet ab 19 Uhr im Rahmen der Vortragsreihe „Herzensangelegenheiten“ über spannende medizinische Neuerungen im Bereich der Kardiologie.

Schwerpunkt an diesem Abend sind die Diagnostik und Behandlung der koronaren Herzerkrankung. Dazu zählen Krankheiten wie Herzinfarkt, Herzschwäche, Herzklappenfehler und Herzrhythmusstörungen. Prof. Haass wird in seinem Vortrag zeigen, dass es möglich ist, die Herzkranzgefäße von innen in hoher 3D-Auflösung ansehen zu können und noch genauere Informationen über Ablagerungen zu erhalten. Auch wird der Chefarzt neue Verfahren wie zum Beispiel das MitraClip-Verfahren vorstellen, bei dem minimalinvasiv eine Herzklappeninsuffizienz behandelt werden kann.

Im Anschluss an den Vortrag ist es möglich in Kleingruppen das Herzkatheterlabor des Theresienkrankenhauses zu beischtigen. Der Vortrag ist kostenlos. (ckl)