Mannheim: Dr. Reindl neuer DACED-Sprecher

Startseite/Gesundheit/Morbus Crohn/Mannheim: Dr. Reindl neuer DACED-Sprecher

Mannheim: Dr. Reindl neuer DACED-Sprecher

Dr. Wolfgang Reindl

Dr. Wolfgang Reindl, Oberarzt der II. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim. Foto: Universitätsmedizin Mannheim

Dr. Wolfgang Reindl, Oberarzt der II. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim (UMM), ist zum Sprecher der Deutschen Arbeitsgemeinschaft chronisch entzündliche Darmerkrankungen (DACED) gewählt worden. Gleichzeitig wird er Vorstandsmitglied im Kompetenznetz Darmerkrankungen e.V. Reindl ist anerkannter Spezialist für chronisch entzündliche Darmerkrankungen und hat daran mitgearbeitet, den bestehenden klinischen Behandlungsschwerpunkt an der UMM weiter zu intensivieren. Dazu wurde die enge Zusammenarbeit mit der chirurgischen Klinik um klinische und wissenschaftliche Kooperationen mit der Klinik für Dermatologie und dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit ergänzt. Im Zentrum seiner Forschungsaktivitäten steht die Interaktion von Mikrobiom, Nervensystem und Immunsystem.

Kompetenznetz Darmerkrankungen

Das Kompetenznetz Darmerkrankungen e.V. ist ein Verbund aus Wissenschaftlern, niedergelassenen Ärzten, Fachkliniken und universitären Instituten. Es beschäftigt sich mit den beiden häufigsten chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Ziel ist es, das Wissen um die Krankheiten bekannter zu machen, die Wege von Forschungserkenntnissen zu den Patienten zu verkürzen und die Versorgung von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen zu verbessern.

Die DACED dient dem wissenschaftlichen Austausch von grundlagenwissenschaftlichen und klinischen Forschungsprojekten. Sie ist eine Arbeitsgemeinschaft der 1913 gegründeten Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS).

By |Freitag, 15. Januar 2016|