Ludwigshafen: Vortrag über „Blutverdünnung bei Herzrhythmusstörungen“

Startseite/Gesundheit/Herz-Kreislauf/Ludwigshafen: Vortrag über „Blutverdünnung bei Herzrhythmusstörungen“

Ludwigshafen: Vortrag über „Blutverdünnung bei Herzrhythmusstörungen“

Einen Vortrag zum Thema „Blutverdünnung bei Herzrhythmusstörungen“ hält Prof. Dr. Gerhard Inselmann am Donnerstag, 1. März 2018 (18.30 Uhr), im Vortragssaal der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen. Der Referent ist Internist, Kardiologe und Chefarzt an der Medizinischen Klinik II des St. Marienkrankenhauses. Vorhofflimmern, die häufigste Herzrhythmusstörung, stellt eine besondere Form von Herzrhythmusstörungen dar und birgt ein hohes Schlaganfallrisiko. Zur Risikoverminderung muss daher bei Vorhofflimmern vorsorglich eine blutverdünnende Therapie (Gerinnungshemmung) zur Verhinderung von Schlaganfällen oder anderen Embolien durchgeführt werden.

Der Referent stellt verschiedene Medikamente und ihre Einsatzmöglichkeiten vor. Außerdem geht er auf Begleiterkrankungen ein, die zu berücksichtigen sind, um eine bestmögliche Therapie festzulegen. Der Vortrag ist Teil der Reihe „Mehr Wissen über Gesundheit“, eine Kooperation der VHS mit Kliniken und Gesundheitszentren. Die Teilnahme ist kostenfrei.

By |Montag, 26. Februar 2018|