In Deutschland erleiden ca. 250.000 Menschen pro Jahr einen Schlaganfall. Betroffene benötigen innerhalb weniger Stunden eine Therapie in spezialisierten Kliniken, um die Folgeschäden so gering wie möglich zu halten. Eine solche Schlaganfall-Spezialstation befindet sich am Klinikum Ludwigshafen, wo jährlich mehr als 1.200 Patienten behandelt werden. Im Rahmen der landesweiten Aufklärungskampagne „Herzenssache Schlaganfall“ informieren Spezialisten des Klinikums Ludwigshafen gemeinsam mit der auf dem Klinikumsgelände ansässigen Reha-Einrichtung ZAR Kardio am Donnerstag, 4. Juli 2013 (10.00 – 16.00 Uhr), vor der Rhein-Galerie zum Thema Schlaganfall.

Schon von weitem können Interessierte an diesem Tag den signalroten Bus erkennen, der durch ganz Deutschland tourt und als Informationszentrale rund um das Thema Schlaganfall dient. Dr. Frederic Palm, ärztlicher Mitarbeiter der Neurologischen Klinik (Klinikum Ludwigshafen) und sein Team werden für Fragen zur Verfügung stehen und Themen, wie das richtige Erkennen von Schlaganfallsymptomen oder die Notwendigkeit eines unverzüglichen Therapiestarts, vermitteln. Das Team bietet zusätzlich kostenlose Messungen vor Ort an.

Die Veranstaltung dient dazu, Unklarheiten in der Bevölkerung zu beseitigen und ein Verständnis für die hoch modernen, spezialisierten Behandlungsmöglichkeiten und Überwachungsnotwendigkeiten zu schaffen, die in der Therapie zum Einsatz kommen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.