Limburgerhof: Bruchgelände erhält Beobachtungstürme

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Limburgerhof: Bruchgelände erhält Beobachtungstürme

Limburgerhof: Bruchgelände erhält Beobachtungstürme

(red). Am Montag, 20. August 2012, hat die Kreisverwaltung mit dem Errichten von zwei Aussichtskanzeln am Randweg des Bruchgeländes im Osten Limburgerhofs begonnen. Naturfreunde sollen damit künftig das Geschehen auf den Rinderweiden mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna besser beobachten können. Ein Turm wird neben der Nordweide, ein anderer an der Südweide errichtet. Die vier Meter über Geländeniveau befindlichen Plattformen sollen für einen hervorragenden Überblick sorgen. Der Bau der Anlagen belastet den Kreishaushalt nicht, da die Gesamtkosten von knapp 36.000 Euro ausschließlich mit zweckgebundenen Drittmitteln und dem Preisgeld finanziert werden, das die Kreisverwaltung für das Renaturierungs- und Beweidungsprojekt „Bruchgelände Limburgerhof“ 2010 im Rahmen des Wettbewerbs „Landschaft in Bewegung“ erhalten hat. Die Arbeiten dauern ca. sechs Wochen.

By |Mittwoch, 22. August 2012|