Landesamt für Geologie und Bergbau informiert im Umweltausschuss der Stadt Landau über aktuelle Situation des Geothermie-Kraftwerks

Startseite/Landau, Umwelt-Nachrichten/Landesamt für Geologie und Bergbau informiert im Umweltausschuss der Stadt Landau über aktuelle Situation des Geothermie-Kraftwerks

Landesamt für Geologie und Bergbau informiert im Umweltausschuss der Stadt Landau über aktuelle Situation des Geothermie-Kraftwerks

Das Geothermie-Kraftwerk in der Eutzinger Straße in Landau steht seit März 2014 still.
Foto: Stadt Landau

Der Leiter der Abteilung Bergbau beim Landesamt für Geologie und Bergbau, Dr. Thomas Dreher, wird am Donnerstag, 13. April 2017, zu Gast in Landau sein. Dr. Dreher informiert im städtischen Umweltausschuss über die aktuelle Situation des Geothermie-Kraftwerks in der Eutzinger Straße. Die Mitglieder des Stadtrats wurden zu der Sitzung ab 17:30 Uhr im Ratssaal des Rathauses eingeladen; ebenso sind interessierte Bürgerinnen und Bürger willkommen.

Das Kraftwerk, das für die Bodenhebungen in den Jahren 2013 und 2014 im Süden der Stadt Landau verantwortlich gemacht wird, steht seit März 2014 still. Der Betreiber hat jedoch angekündigt, es wieder hochfahren zu wollen. Der entsprechende Sonderbetriebsplan wurde dem Landesamt für Geologie und Bergbau von Seiten des Kraftwerkbetreibers vorgelegt.

Der Landauer Stadtvorstand um Oberbürgermeister Thomas Hirsch bekräftigt seine ablehnende Haltung gegenüber einer möglichen Wiederinbetriebnahme. Aufgrund der Probleme in der Vergangenheit stehe man einem Wiederanfahren kritisch gegenüber. Dies hatte auch der Stadtrat in einer entsprechenden Resolution zum Ausdruck gebracht.

By |Montag, 3. April 2017|