Landauer Stadtspitze macht auf „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ aufmerksam

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Landauer Stadtspitze macht auf „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ aufmerksam

Landauer Stadtspitze macht auf „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ aufmerksam

Recup-Pfandsystem Landau

Der EWL unterstützt Landauer Betriebe bei der Einführung des RECUP-Pfandsystems. Hier überreichen Bürgermeister und Verwaltungsratsvorsitzender Dr. M. Ingenthron (2.v.li.) und EWL-Vorstand B. Eck (re.) der Landauer Kaffeerösterei KFE ihr Starterpaket. Foto: Stadt Landau in der Pfalz

Foodsharing, Repair-Café oder Kleidertauschbörse: Immer mehr Menschen suchen Alternativen zu unserer modernen Wegwerfgesellschaft. Um verstärkt auf das Thema aufmerksam zu machen und Wege zu einem nachhaltigeren Konsum aufzuzeigen, findet unter dem Motto „Bewusst konsumieren – richtig entsorgen“ vom 17. bis 25. November 2018 die „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ statt. Auch die Landauer Stadtspitze ruft dazu auf, sich anlässlich der länderübergreifenden Aktionswoche ganz besonders mit den Themen Müllvermeidung und nachhaltiger Lebensstil auseinanderzusetzen.

„Der Trend zur Nachhaltigkeit, zum Reparieren, Teilen, Tauschen und Verschenken hat inzwischen viele Lebensbereiche erreicht und auch das bewusste Einkaufen wird vielen Bürgerinnen und Bürgern immer wichtiger“, betont Oberbürgermeister Thomas Hirsch. „In Landau gibt es dafür viele gute Initiativen: Neben kleinen, inhabergeführten Geschäften, die ausschließlich nachhaltig und fair produzierte Waren führen, bietet z.B. der ‚Unverpackt‘-Laden in unserer attraktiven Innenstadt auch die besondere Möglichkeit, nahezu völlig verpackungsfrei einzukaufen. Ein tolles Modell, das von den Landauerinnen und Landauern gerne angenommen wird“, so der Stadtchef.

„In Deutschland fallen pro Person und Jahr 626 Kilo Abfall an“

Auch Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron weiß als Verwaltungsratsvorsitzender des Entsorgungs- und Wirtschaftsbetriebs Landau (EWL) um die Bedeutung der Abfallvermeidung und betont die Verantwortung eines jeden Einzelnen. „In Deutschland fallen pro Person und Jahr 626 Kilo Abfall an – eine beachtliche Größenordnung, die es deutlich zu reduzieren gilt“, betont Dr. Ingenthron. „Mit dem monatlichen Repair-Café, der Einführung des Mehrweg-Pfandsystems ‚RECUP‘ oder dem Taschentausch auf dem Rathausplatz initiiert und unterstützt der EWL bereits sehr gute Initiativen und Aktionen, die das Potenzial haben, Ressourcen zu schonen, die Umweltbelastung zu verringern und Impulse für die Gesellschaft zu setzen.“ Letztlich sei aber jede und jeder Einzelne dazu aufgerufen, im persönlichen Umfeld Wege zur Abfallvermeidung zu finden, auf mehr Nachhaltigkeit und die intensivere Nutzung von Mehrwegverpackungen zu setzen.

Weitere Informationen zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung:
www.wochederabfallvermeidung.de

Kleine Impulse und Tipps zum Thema Abfallvermeidung werden vom 17. bis 25. November auch auf der städtischen Facebook-Seite „Landau.de – Die Südpfalzmetropole“ und auf der Internetseite des EWL veröffentlicht:
www.ew-landau.de

By |Freitag, 16. November 2018|