Landau: Umweltbildung – Zooschule bietet zwei Veranstaltungen für Kinder an

Startseite/Tierschutz-Nachrichten/Landau: Umweltbildung – Zooschule bietet zwei Veranstaltungen für Kinder an

Landau: Umweltbildung – Zooschule bietet zwei Veranstaltungen für Kinder an

Im Rahmen der landesweiten Aktionstage „Umwelt braucht Bildung“ finden in der Zooschule Landau zwei Veranstaltungen für Kinder statt. Am 23. Oktober 2014 können sich Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren von 14.00 – 17.00 Uhr mit Solarenergie befassen. Im Rahmen eines Workshops haben sie die Möglichkeit, ein eigenes Solarkarussell zu bauen, das sich mit Hilfe einer Solarzelle, einem kleinen Motor und Sonnenlicht selbständig bewegt. Darüber hinaus werden interessante Experimente durchgeführt und über die Bedeutung der Sonne für das Leben auf der Erde nachgedacht.

Haben Sibirische Tiger und andere Raubkatzen eine Zukunft?

Am 30. Oktober 2014 können Kinder in einem Workshop von 14.00 – 17.00 Uhr der Frage nachgehen, ob Sibirische Tiger und andere Raubkatzen eine Zukunft auf unserer Erde haben. Die Teilnehmer beobachten Sibirische Tiger und Sudan-Geparden in ihren Gehegen und erfahren dabei Interessantes über den natürlichen Lebensraum und die Lebensweise dieser Raubkatzen in der Natur. Anschließend werden Gründe für die Bedrohung dieser Tiere erarbeitet und gemeinsam nach Möglichkeiten gesucht, wie diese vor der Ausrottung bewahrt werden können.

Kosten und Anmeldung

Die Kosten pro Workshop betragen fünf Euro (mit der Rheinpfalz-Card 0,50 Euro pro Tag günstiger) zuzüglich 3,50 Euro für Zooeintritt. Eine Anmeldung zu den Workshops ist dringend erforderlich, da die Teilnehmerzahlen für jeden Workshop begrenzt sind! Der Treffpunkt für die beiden Workshops ist an der Zookasse.

Anmeldungen erbeten unter:
Telefon 0 63 41/13 70 10 bzw. 13 70 02

Im Mittelpunkt: Bedeutung einer Bildung für eine lebenswerte Zukunft

Die Aktionstage werden von der Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz (ANU) im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz (LZU) organisiert. Im Rahmen der Aktionstage sollen möglichst viele Menschen für die Arbeit von Umweltbildungseinrichtungen begeistert werden. Gleichzeitig wird die Bedeutung einer Bildung für eine lebenswerte Zukunft in den Mittelpunkt gestellt. Die Aktionstage finden landesweit vom 29. September bis 12. November 2014 statt. Insgesamt wurden fast 41 Veranstaltungen für die Teilnahme in 21 Orten im ganzen Land ausgewählt.

„Umwelt braucht Bildung“ in Rheinland-Pfalz ist in eine bundesweite Initiative eingebettet. Lernen und Erleben, was Nachhaltigkeit bedeutet – das können Besucher der Aktionstage. Seit 2008 wehen einmal jährlich während der Aktionstage in ganz Deutschland die Fahnen der Nachhaltigkeit. Mit vielen verschiedenen Veranstaltungen zeigen engagierte Menschen, was jeder Einzelne für eine lebenswerte Zukunft tun kann. In 2014 bilden sie den Abschluss der UN-Dekade zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Die Zooschule Landau hat sich bisher besonders im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung engagiert. Sie wurde in diesem Zusammenhang fünf Mal von der UNESCO für ihre innovative und breitenwirksame Bildungsarbeit ausgezeichnet.

Weitere Informationen:
www.umwelt-braucht-bildung.de

By |Montag, 13. Oktober 2014|