Wald

Foto: PVH

(pm). Am 6. September 2012 fand der jährliche Waldbegang auf dem Taubensuhl statt. Unter fachkundiger Führung durch Wolfgang Wambsganß, Leiter des Forstamts Haardt, Norbert Theurer und Christian Schnepf, Förster im Stadtwald Landau, erwartete die Teilnehmer wieder ein informatives und abwechslungsreiches Programm. Neben Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer nahmen auch Bürgermeister Thomas Hirsch, Beigeordneter und Umweltdezernent Rudi Klemm, Beigeordnete Maria Helene Schlösser sowie einige Stadträte an der gemeinsamen Waldbegehung teil.

„Die Ausschüsse und Räte der Stadt Landau beraten oft über Neuerungen oder Änderungen die den Stadtwald betreffen. Um auch richtig darüber entscheiden zu können, ist es wichtig, die Gegebenheiten vor Ort zu kennen. Deshalb freut es mich sehr, auch in diesem Jahr viele Interessierte bei der Waldbegehung auf dem Taubensuhl begrüßen zu dürfen“, erklärte Umweltdezernent Rudi Klemm.

Der Stadtwald von Landau hat eine Größe von ca. 2.500 ha und nimmt 1/3 der Landauer Stadtfläche ein. Er dient nicht nur zur Naherholung und als Kohlendioxid-Speicher, sondern auch als Wirtschaftsfaktor. So kommen jährlich ca. eine Million Euro an Einnahmen durch den Stadtwald zusammen.