Landau: „Haus der Sinne“ – die Mitmachausstellung zum Staunen und Entdecken

Startseite/Gesundheit/Gesundheit-Nachrichten/Landau: „Haus der Sinne“ – die Mitmachausstellung zum Staunen und Entdecken

Landau: „Haus der Sinne“ – die Mitmachausstellung zum Staunen und Entdecken

Das Team der Jugendförderung Landau verwandelt auch in 2014 das städtische Jugendzentrum in der Waffenstraße 5 zu einem erlebnisreichen Erfahrungsfeld der Sinne. In 2013 konnte die Ausstellung über 5.200 Gäste verzeichnen. Vom 3. – 28. November 2014 (einschließlich den Sonntagen) können Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihren Sinnen an über 35 Stationen auf die Spur kommen.

Aufmerksamkeitsschulung und Konzentrationsbündelung

„Was in einer modernen Gesellschaft leider immer mehr abhanden kommt, nämlich Aufmerksamkeitsschulung und Konzentrationsbündelung, das soll mit dieser Mitmachausstellung gefördert werden“, so Bürgermeister Thomas Hirsch. Die Ausstellung diene außerdem der Gesundheitsförderung und der damit verbundenen Suchtvorbeugung. Die Besucher der Ausstellung sind aufgefordert, sich mit allen Sinnen auf neue Erfahrungen einzulassen, denn in der heutigen Gesellschaft werden die Sinne oft „ersatzbefriedigt“ oder teilweise nicht angesprochen. Sinnliche Erfahrungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen werden zunehmend eingeschränkt. Somit verfolgt das „Haus der Sinne“ das Ziel, die vielfältigen Wahrnehmungsfähigkeiten wiederzuentdecken. Eine sensible Wahrnehmung mit allen Sinnen fördert die Wertschätzung gegenüber anderen Menschen und der Umwelt.

Vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten bereichern Erlebnisfähigkeit

Durch Bereitstellung vielfältiger und sinnlicher Erfahrungsmöglichkeiten wird die Erlebnisfähigkeit der Besucher bereichert. Das „Haus der Sinne“ ersetzt natürlich nicht die Auseinandersetzung mit der echten Natur, aber sie ist ein erster Schritt als Alternative zum passiven Konsum. Sie soll außerdem Ideen und Anregungen für Erziehende geben, und ermutigen, zu Hause und in der Natur weitere sinnliche Erfahrungen zu sammeln und zu testen.

Ausstellung für Einzelpersonen, Familien und Gruppen

Die Ausstellung eignet sich für Personen jeden Alters. Neben Einzelpersonen, Familien und Gruppen aus den verschiedensten Bereichen (von der Kindertagesstätte über Schulen bis hin zu Heimen und anderen sozialen Einrichtungen) sind alle eingeladen. Der Eintritt ist zwar kostenlos, jedoch wird pro Person für die Teilnahme an einer Führung 1 Euro erhoben.

Neben nicht wegzudenkenden Klassikern wie dem spannenden Weg durch die Dunkelheit und der Geschmackbar können Neugierige, ob Groß oder Klein, das neu installierte Spinnennetz erforschen, ihr Gleichgewicht beim Balanceparcours testen und eigenhändig mit Halbkugeln Wörter in Blindenschrift zusammensetzen.

Anmeldungen für Gruppen erbeten:
Jugendförderung, Haus der Jugend, Waffenstraße 5, 76829 Landau
Telefon 0 63 41/13 51 72 oder 13 51 73
www.jufoelandau.com

Öffnungszeiten:
3. – 28. November 2014
Mo – Fr 8.30 – 17.30 Uhr
Sa + So 14.00 – 17.30 Uhr

By |Montag, 3. November 2014|