In den Wintermonaten bietet die Zooschule Landau für Grundschulen und Kindergärten ein besonderes Programm. Kindergruppen haben die Möglichkeit, eine spannende Tiergeschichte als Bilderbuchkino zu erleben und anschließend die Tiere, die im Buch vorkommen, am Tiergehege zu beobachten. Eine liebevoll gestaltete Tierbuchausstellung in der Zooschule lädt zudem alle Kinder ein, ein Lieblingsbuch auszuwählen und sich den Titel auf einem Dromi-Schmuckblatt zu notieren. Das Schmuckblatt können die Kinder als Wunschzettel an den Weihnachtsmann weiterleiten. Tierbezogene Spiele im Freien sowie Basteln zur Geschichte runden das Programm ab.

„Mit dem neuen Programm wollen wir das Vermitteln von Wissen über Tier-, Arten- und Naturschutz mit Leseerziehung verbinden“, erklärt Dr. Gudrun Hollstein, Leiterin der Zooschule Landau. „Es ist einfach naheliegend, das Interesse der Kinder für Tiere, das sich im Zoo leicht wecken lässt, zu nutzen, um sie auf attraktive Tierbücher aufmerksam zu machen.“

Programm auch für Kindergartengruppen

Zu einem ersten Probeunterricht lud die Zooschule kürzlich eine zweite Klasse der Thomas-Nast-Grundschule ein. 24 Kinder lauschten gespannt der Geschichte von „Solo“, dem Pinguinkind, das in letzter Sekunde von seinem Vater Fin gerettet werden konnte. Am Gehege der Humboldt-Pinguine konnten die Kinder anschließend ihr Wissen über Pinguine erweitern. Alle Kinder bemalten eine eigene Stofftasche mit Pinguinmotiven und bastelten ein Lesezeichen. Und schließlich notierte sich jedes Kind ein Tierbuch als Weihnachtswunsch. Die Zooschule bietet ein Bilderbuchkino zu verschiedenen Tieren an. Zudem kann das Programm auch auf Kindergartengruppen zugeschnitten werden.

Anmeldungen:
Telefon 0 63 41/13-70 02 oder 13-70 11

Weitere Informationen:
www.zoo-landau.de
www.zooschule-landau.de