Mannheim Universitätsmedizin

Blick auf die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) aus westlicher Richtung. Foto: UMM

Die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) und drei der zum Katholischen Klinikverbund Südhessen (KKSH) gehörenden Krankenhäuser wollen ihre Zusammenarbeit ausbauen: Geplant ist eine „strategische Partnerschaft“, die eine engere Kooperation vorsieht. Bislang arbeiten das Mannheimer Universitätsklinikum und das zum KKSH gehörende Heilig-Geist Hospital Bensheim bereits auf dem Gebiet der Radiologie eng zusammen, eine gemeinsame Urologische Abteilung in Bensheim nimmt in diesen Wochen Gestalt an. Zu dem südhessischen Krankenhausverbund gehören neben dem Bensheimer Heilig-Geist Hospital auch das Luisen-Krankenhaus in Lindenfels und das St. Marienkrankenhaus in Lampertheim. Wie bei solchen Sondierungsgesprächen üblich, haben die beiden Partner Stillschweigen über Inhalt und Fortgang der Gespräche vereinbart, sehen aber tragfähige Anhaltspunkte für ein engeres Zusammenrücken.