Hirschberger Goldbeck Solar GmbH schafft neuen Glanz auf Industriebrache in Brandenburg

Startseite/Umwelt-Nachrichten/Metropolregion Rhein-Neckar/Hirschberger Goldbeck Solar GmbH schafft neuen Glanz auf Industriebrache in Brandenburg

Hirschberger Goldbeck Solar GmbH schafft neuen Glanz auf Industriebrache in Brandenburg

Goldbeck Solar Britz

Ein Teil der von Goldbeck Solar für die Athos Solar GmbH errichteten Photovoltaikanlage im brandenburgischen Britz. Foto: Goldbeck Solar GmbH

Die Goldbeck Solar GmbH – mit Sitz in Hirschberg a.d. Bergstraße – realisierte im Auftrag der Athos Solar GmbH innerhalb kürzester Zeit eine 8,2 MWp Freiflächen-Solaranlage im brandenburgischen Britz. Am Konzept des Betreibers können sich auch private Investoren beteiligen. Auf einer ehemaligen Industriebrache entstand innerhalb weniger Monate das bislang größte Goldbeck-Projekt in Deutschland: Auf einem 135.000 Quadratmeter großen Grundstück wurden 8,2 MWp Modulleistung installiert. Zuvor befanden sich am Standort – einem ehemaligen Schlachthof – mehrere asbestverseuchte Gebäude, die vor Baubeginn vom Betreiber abgerissen und fachgerecht entsorgt werden mussten.

Nach der Erteilung der Baugenehmigung im Januar 2013 wurden innerhalb von nur 35 Arbeitstagen die Unterkonstruktion installiert und über 35.000 Module verlegt und angeschlossen. Schon in der letzten Februarwoche ging die Anlage in Betrieb und sichert dem Betreiber so die höheren Einspeisevergütungen. Nach Abschluss der Anschlussarbeiten des Energieversorgers fließt nun sauberer Strom auf einem sauberen Grundstück. Die schnelle Umsetzung des komplexen Gesamtprojekts gelang auch durch Anwendung eines String-Wechselrichterkonzepts. So wurde das Projekt in Britz gleichzeitig zum größten Freilandprojekt mit dezentraler Wechselrichtertechnik des Wechselrichterherstellers Sungrow in Deutschland.

By |Dienstag, 26. März 2013|