Hessen: Windkraft so stark gewachsen wie nie zuvor

Startseite/Umwelt/Landespolitik H/Hessen: Windkraft so stark gewachsen wie nie zuvor

Hessen: Windkraft so stark gewachsen wie nie zuvor

Die Windenergie ist in Hessen 2014 so stark gewachsen wie nie zuvor: „Nach ersten Schätzungen sind 87 neue Anlagen mit einer Leistung von zusammen 225 Megawatt in Betrieb gegangen. Damit ist das bisherige Rekordjahr 2013 mit 184 Megawatt deutlich übertroffen“, teilte Hessens Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir am 29. Januar 2015 in Wiesbaden mit. „Die Energiewende hat seit dem Amtsantritt der neuen Landesregierung neuen Schwung bekommen. Es bleibt allerdings noch einiges zu tun, um unser Ziel zu erreichen, in dieser Legislaturperiode den Anteil Erneuerbarer Energien in Hessen auf 25 Prozent des Stromverbrauchs zu steigern.“

Ende 2014 waren in Hessen 831 Windkraftanlagen in Betrieb

Ende 2014 waren damit in Hessen 831 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.195 Megawatt in Betrieb. Photovoltaikanlagen legten um 103 auf 1.670 Megawatt zu. Andere Erneuerbare Energien wie Biomasse und Wasserkraft steigerten sich geringfügig. Alles in allem trugen die Erneuerbaren Energien 2014 rund 5,1 Terawattstunden zum Nettostromverbrauch von rund 36 Terawattstunden bei.

Al-Wazir kritisierte die unzureichende Förderung von Solarstrom durch das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz: „Der Photovoltaik-Zubau ist in Hessen 2014 auf den niedrigsten Stand seit 2008 gefallen. Die Diskussion um die neuen Fördersätze und deren Ausgestaltung hat für Verunsicherung gesorgt. Jetzt gilt es zu überlegen, wie wir die Bedingungen wieder verbessern. Wir müssen den Solarzubau auch in Deutschland wirksam unterstützen.“

By |Montag, 2. Februar 2015|