Drei spannende Angebote hält die BUNDjugend Hessen für Jugendliche in den Sommerferien bereit: In der vorletzten Sommerferienwoche vom 27. Juli bis 3. August 2017 findet das diesjährige nunmehr elfte „Eine-Erde-Camp“ in der Burgruine Lißberg im Wetteraukreis statt. Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 26 Jahren aus ganz Hessen können teilnehmen. Das Eine-Erde-Camp hat schon viele begeistert und ist mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. vom Hessischen Jugendring und von der Initiative „Sei ein Futurist“. Acht Tage lang wird es ein Angebot von etwa 60 Workshops und einem bunten Rahmenprogramm mit Kleinkunst und Lagerfeueratmosphäre, Camp-Tauschring und Experimentierfeldern für einen nachhaltigen Lebensstil geben. Die Workshops versprechen eine große Vielfalt, u.a. Urban gardening, Ernährung – zukunftsfähig, gesund, praktisch, faire Textilien, Energiewende von unten, Filzen, Fledermausbeobachtung, Klamottenbörse, fairer Handel, Sternenwanderung, Naturerleben intensiv, Naturmeditation oder Yoga.

Das Schwerpunktthema lautet dieses Jahr „Widerstand – wirksam werden!“ und verspricht ebenfalls interessante Workshops: Welche Formen des Widerstands gibt es? Was können wir in unserem Umfeld bewirken? Wie kann ich wirksam werden? Was darf ich? Wo fängt Demokratie an – wo hört sie auf? Und wie sieht die Welt aus, in der wir leben wollen?

Vom 17. – 23. Juli können 11-13-Jährige mit Lamas durch die Rhön trecken. Jeweils zwei Teilnehmer führen ein Lama, das das Tagesgepäck (Jacken, Proviant und Getränke) trägt. Die sanftmütigen Lamas sind friedliche, kuschelige und manchmal auch eigensinnige Begleiter. Mit ihnen gestaltet sich das Unterwegssein sehr kurzweilig. Insgesamt vier Touren werden mit den Lamas unternommen und dabei die herrliche und vielseitige Natur der Rhön erkundet.

Vom 7. – 12. August können 13-15-Jährige bei „Querfeldein“ Natur intensiv erleben. Wer gerne in der Natur unterwegs ist und etwas über das (Über-)Leben in und mit der Natur lernen möchte, ist hier richtig. Zu Fuß oder mit dem Kanu geht es durch die nordhessischen Wälder, Wiesen und Flüsse. Abends werden die Lager aufgeschlagen, Zelte und Feuerstelle eingerichtet und auf dem Feuer gekocht. Der Tagesablauf richtet sich nach Wetter und Sonnenstand. Natur wird hautnah erlebt – mit Mücken, Kälte oder Hitze, Regen oder Sonnenschein, aber auch mit vielen total schönen Momenten: mit Sonnenaufgang, Vogelgezwitscher, Blumenwiesen und Sternenhimmel sowie tollen Aussichten in der abwechslungsreichen Landschaft am Grünen Band.

Anmeldung und Infos:
www.bundjugendhessen.de

BUNDjugend Hessen, Geleitsstraße 14, 60599 Frankfurt, Telefon 0 69/67 73 76 30