Hessen: 270.000 Euro für Netzwerk der Bürgerenergiegenossenschaften

Startseite/Umwelt/Landespolitik H/Hessen: 270.000 Euro für Netzwerk der Bürgerenergiegenossenschaften

Hessen: 270.000 Euro für Netzwerk der Bürgerenergiegenossenschaften

Mit rund 270.000 Euro fördert Hessen das Landesnetzwerk Bürgerenergiegenossenschaften (LaNEG Hessen e.V.) für weitere drei Jahre. Dies teilte der hessische Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir am 1. April 2018 mit. „In Energiegenossenschaften können sich die Bürgerinnen und Bürger vor Ort an Projekten der erneuerbaren Energien beteiligen“, sagte der Minister. „Deshalb sind sie eine gute Sache. Möglichst viele Menschen sollen einen konkreten Vorteil von der Energiewende haben.“

Zum Landesnetzwerk

Das Landesnetzwerk wurde 2013 mit ehrenamtlichem Engagement gegründet. Das Land hat es seit 2015 beim Aufbau einer professionellen Struktur unterstützt. Derzeit gehören ihm 31 Mitglieder an. Die überwiegend ehrenamtlich geführten Energiegenossenschaften profitieren von der Arbeit des LaNEG durch Fachinformationen, Beratungen und Workshops. Das Landesnetzwerk unterstützt sie auch bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder.

Diese erfolgreiche Arbeit kann das LaNEG nun fortführen. „Wir freuen uns besonders, dass wir im Raiffeisen-Jahr 2018 einen Beitrag zur Fortentwicklung des Genossenschaftsgedankens für Energieprojekte leisten können“, erklärte Al-Wazir.

Weitere Informationen:
http://laneg-hessen.de/pages/aktuelles.php

By |Dienstag, 3. April 2018|