Heidelberg: Zweiter Naturparkmarkt am 7. Oktober

Startseite/Bio & Gesund, Metropolregion Rhein-Neckar, Umwelt-Nachrichten/Heidelberg: Zweiter Naturparkmarkt am 7. Oktober

Heidelberg: Zweiter Naturparkmarkt am 7. Oktober

Ziegenkäse, Naturseifen, Holzmöbel, Essige und Öle von der Ölmühle oder Schinken vom Hochlandrind – der Naturpark Neckartal-Odenwald weist eine große Vielfalt an hochwertigen regionalen Produkten auf. Knapp 60 Erzeuger sowie Direktvermarktende aus Heidelberg und dem gesamten Naturpark präsentieren ihre Erzeugnisse am Sonntag, 7. Oktober 2018, beim zweiten Heidelberger Naturparkmarkt auf dem Universitätsplatz.

Zwischen 11.00 und 17.00 Uhr können Besucher in gemütlicher Marktatmosphäre mit den Anbietern ins Gespräch kommen und zwischen frischen Lebensmitteln, handwerklich hergestellten Waren, Bio-Kosmetika, Holzprodukten und Pflanzen stöbern. Bürgermeister Wolfgang Erichson und Naturpark-Geschäftsführerin Cordula Samuleit begrüßen die Besucher um 13.00 Uhr bei musikalischer Umrahmung durch die städtische Musik- und Singschule. Zudem findet ein buntes Rahmenprogramm für Jung und Alt statt.

Ausstellung zu heimischen Pilzen

Das städtische Umweltamt beispielsweise präsentiert die Umweltbildungsplattform „Natürlich Heidelberg“ mit einer Ausstellung zu heimischen Pilzen sowie Informationen zum Neckarsteig, der 2018 zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt wurde. Die Stadt informiert zudem über ihr Projekt bio.regional.fair in Heidelberg und bietet die Aktion „Berechne deinen ökologischen Fußabdruck“. Speziell an Kinder richten sich eine Station zum Bau von Insektenunterkünften und Vogelfutterhäuschen sowie verschiedene Quiz- und Bastelstände.

Neben den vielfältigen Produkten und Informationsangeboten kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Es stehen u.a. gegrilltes Wildschwein, Flammkuchen, Kartoffelkreationen und diverse vegetarische und vegane Spezialitäten zur Wahl. Ausgerichtet wird der Markt vom Naturpark Neckartal-Odenwald in Zusammenarbeit mit dem Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie der Stadt Heidelberg, die sich seit Jahren für regionale Produkte und die Stärkung von Landwirten, Gärtnern und Winzern engagieren.

By |Montag, 1. Oktober 2018|