Am Freitag, 26. April 2013 (20.00 Uhr), findet im DAI (Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstraße 12) in Heidelberg ein Vortrag der Energieökonomin Prof. Dr. Claudia Kemfert statt. Prof. Kemfert wird u.a. über ihr jüngstes Buch („Der Kampf um Strom. Mythen, Macht und Monopole“) referieren und spricht sich dabei für die Nutzung und Förderung der Erneuerbaren Energien aus. Gleichzeitig zeigt sie die dabei bestehenden politischen Hindernisse auf. In der Debatte um die wirtschaftlichen und politischen Konsequenzen, die sich aus dem Klimawandel ergeben, zeigt die ausgewiesene Expertin Chancen und Herausforderungen für eine zukunftsfähige Wirtschaft auf.

Prof. Claudia Kemfert studierte in Bielefeld, Oldenburg und Stanford Wirtschaftswissenschaften. Sie leitet am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) die Abteilung für Energie, Verkehr, Umwelt und ist Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance, Berlin. Überdies ist sie in ihrer Funktion als Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des EU-Umweltkommissars beratend tätig.